Gwen Stefani und Gavin Rossdale: Die Scheidung ist offiziell

Gwen Stefani und Gavin Rossdale sind offiziell geschieden
Gavin Rossdale und Gwen Stefani © Cover Media

Gwen Stefani (46) und Gavin Rossdale (50) sind nun ganz offiziell geschiedene Leute.

- Anzeige -

Ohne Rosenkrieg

Im August reichte die Sängerin ('Baby Don't Lie') nach fast 13 Jahren Ehe die Scheidung von dem Bush-Frontmann ('Comedown') ein, am 8. April akzeptierte ein Richter ihre Einigung. 'TMZ' liegen die Dokumente vor, aus denen hervorgeht, dass Gwen und Gavin sich das Sorgerecht für ihre drei Söhne Kingston (9), Zuma (7) und Apollo (2) teilen werden. Keiner muss für den anderen Unterhalt zahlen.

Das einstige Paar hatte keinen Ehevertrag abgeschlossen, weshalb Gavin eigentlich Anspruch auf die Hälfte des Vermögens, das Gwen in den vergangenen 13 Jahren anhäufte, hätte. Er verzichtete allerdings darauf. Stattdessen wird er einfach die Musikrechte seiner Band Bush behalten, während Gwen ihre Anteile an den Rechten der Band No Doubt nicht mit Gavin teilen wird.

Gwen verzichtet derweil auf die vier Anwesen, die ihr Ex in Europa hat, dafür teilen sie sich das Geld, das sie durch den Verkauf ihres gemeinsamen Hauses in Beverly Hills machen werden. Zwei weitere Häuser in Los Angeles bleiben unter ihrer Kontrolle.

Die Trennung des einstigen Traumpaars überraschte viele, schließlich galt die Ehe trotz immer wieder laut werdender Gerüchte über Gavins Untreue als felsenfest. Nur wenige Monate später machte Gwen Stefani ihre neue Beziehung öffentlich, sie hatte sich in ihren 'The Voice'-Kollegen Blake Shelton (39, 'Came Here To Forget') verliebt, mit dem sie seit November offiziell zusammen ist.

Cover Media

— ANZEIGE —