Gwen Stefani schert sich nicht um Trends

Gwen Stefani schert sich nicht um Trends
Gwen Stefani © Cover Media

Gwen Stefani (46) ist es völlig egal, welche Musik im Moment angesagt ist.

- Anzeige -

Einfach ehrliche Musik

Die Sängerin ('Rich Girl') hat sich eigentlich noch nie um Trends geschert und diese lieber selbst gesetzt. Das gilt auch für ihre Musik und das bevorstehende neue Album, mit dem sie ihren Fans einfach "ehrliche" Musik bieten will, ohne darauf zu achten, was in den Charts gerade erfolgreich ist. "Alles, woran ich denke, ist, dass ich eine Platte gemachte habe, die wirklich echt und ehrlich ist und genau das widerspiegelt, was ich widerspiegeln wollte", erklärte die No-Doubt-Frontfrau zu ihrem neuen Solowerk. "Ich habe noch nicht mal darauf geachtet, was gerade da draußen passiert. Es ist komisch, darüber nur nachzudenken. Ich weiß noch nicht mal, was draußen los ist und es ist mir auch egal. Das ist okay. Egal was passiert, ich will einfach die Musik teilen und mich damit gut fühlen."

Zu erzählen hat Gwen einiges. Im August gab sie schließlich nach 13 Jahren Ehe die Trennung von Ehemann Gavin Rossdale (49) bekannt. Angenommen wird, dass ihre neue Single 'Used To Love You' von dem Liebes-Aus handelt. Das neue Album ist übrigens die erste Soloplatte seit 'The Sweet Escape' aus dem Jahr 2006. Unterstützung erhielt sie mal wieder von Pharrell Williams (42), mit dem sie schon in der Vergangenheit mehrmals zusammenarbeitete. "Wir haben so viele Songs zusammen gemacht. Das sind nicht nur Songs, das sind riesige Momente", schwärmte Gwen Stefani über Pharrell. "Er ist wahrscheinlich mein Lieblingskollaborateur, weil er sehr heilig und prophetisch ist."

Cover Media

— ANZEIGE —