Guy Ritchie beauftragt Anwalt

Guy Ritchie beauftragt Anwalt
Guy Ritchie © Cover Media

Guy Ritchie (47) hat einen Anwalt engagiert - der Kampf gegen Madonna (57) um das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Rocco (15) kann also losgehen.

- Anzeige -

Sorgerechtsstreit mit Madonna

Bereits 2008 ließen sich der Regisseur ('Snatch - Schweine und Diamanten') und die Sängerin ('La Isla Bonita') nach acht Jahren Ehe scheiden, doch erst jetzt geht es wegen des gemeinsamen Sohnes vor Gericht. Der streitet sich schon seit Wochen mit seiner Mama und weigerte sich zu Weihnachten sogar, von London nach New York zu reisen, um die Festtage mit seiner Mutter zu verbringen. Madonna schaltete daraufhin die Behörden ein, um den trotzigen Rocco zu einer Rückkehr zu zwingen. Im Februar muss er nun in Amerika vor Gericht erscheinen, was seinen Vater dazu bewegte, sich einen Anwalt zu holen, um das Sorgerecht für Rocco zu erstreiten.

Rocco will laut 'TMZ' bei seinem Vater in der britischen Hauptstadt bleiben, da er dort ein anonymeres Leben führen könne und zudem die Stabilität schätzt, die ihm Guy und seine neue Frau Jacqui Ainsley (34) bieten. Vom Leben auf Tour mit Madonna scheint der Teenager die Nase voll zu haben. Insider von 'TMZ' berichteten derweil, Madonna befürchte, dass ihr Ex dem gemeinsamen Sohn den Umzug eingeredet und dabei über sie hergezogen haben soll.

Rocco scheint unterdessen mit seiner Mutter nichts mehr zu tun haben zu wollen. Gerade erst blockierte er sie auf Instagram. "Es ist kein gutes Zeichen, dass Rocco seine Mama auf Social Media blockiert hat", stellte ein Insider im Gespräch mit der britischen Tageszeitung 'The Sun' fest. "Hoffentlich ist das nur eine Teenager-Phase."

Neben Rocco zieht Madonna noch drei weitere Kinder, Lourdes (19), David (10) und Mercy (9) groß. Guy Ritchie hat mit seiner neuen Frau drei Kinder. 

Cover Media

— ANZEIGE —