Guillaume Zarka: Interview über Sylvie van der Vaart

Guillaume Zarka: Interview über Sylvie van der Vaart Sylvie van der Vaart und Guillaume Zarka zeigen sich in der Öffentlichkeit

Er plaudert ganz intime Details aus

Es sind ganz intime Details, die der Franzose Guillaume Zarka über Sylvie van der Vaart verrät. Ganz offen spricht er in einem Interview über seine fünfmonatige Beziehung zu der Fernsehmoderatorin.

— ANZEIGE —

"Ich würde sagen, sie lebt zu gesund, denn sie raucht nicht, sie trinkt nicht und wenn sie isst, dann achtet sie genau darauf, was sie isst. Wenn sie in Paris war, hat sie keinen Käse, kein Baguette, keine Croissants gegessen. Für sie gab es nur Obst, Obst, Sport und Obst", erzählt der 33-Jährige in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift 'Closer‘.

Deren Chefredakteur Tom Junkersdorf verrät, dass der Franzose vor allem eines klarstellen will: "Er ist nicht der Grund für das Ehe-Aus von Rafael und Sylvie van der Vaart, weil er jetzt bestätigt, dass er Sylvie im März kennengelernt hat", so Junkersdorf im 'RTL'-Interview. Denn Guillaume war mit Sylvie in einem Restaurant ins Gespräch gekommen. Nach einer gemeinsamen Partynacht wurde mehr daraus.

Im Interview räumt Sylvies Ex mit weiteren Gerüchten auf. "Guillaume ist gar nicht der millionenschwere Geschäftsmann aus Frankreich, für den ihn viele gehalten haben. Er hat uns erzählt, er hat ein paar Firmenbeteiligungen, aber das ist mehr im kleineren Stil, unter anderem an einem Friseursalon", so Junkersdorf.

Auch mit den Gerüchten, er sei ein bezahlter Playboy gewesen sein, mit dem Sylvie sich von ihrem eigenen Kummer ablenken wollte, räumt er auf: "Ich habe davon gehört. Aber nein. Es war alles echt", erklärt er.

Zwar packt Guillaume aus, aber er möchte nicht draufhauen. "Sie ist großartig! Man kann aber nicht aus Mitleid mit jemandem zusammen sein. Am Ende war das Kribbeln nicht mehr da und was soll man machen, wenn es bei beiden vorbei ist?"

Im Juli kam dann die Trennung! Guillaume Zarka behauptet, er habe immer noch Kontakt zu Sylvie van der Vaart. Nach diesem Interview und den privaten Hintergründen, die jetzt alle kennen, fragt sich allerdings: Wie lange noch?

Bildquelle: Wenn

— ANZEIGE —