Guido Maria Kretschmer: Neuer Vierbeiner erobert sein Herz

Guido Maria Kretschmer
Guido Maria Kretschmer © coverme.com

Guido Maria Kretschmer (48) hat einen dritten Windhund bei sich aufgenommen.

- Anzeige -

Bellender Familienzuwachs

Der Star-Modeschöpfer ließ sich von der Initiative Windhundhilfe e.V. einen Hund vermitteln, der aufgrund seines doppelten Beinbruchs ziemlich gehandicapped war. Jetzt soll es ihm bei dem Fashion-Experten an nichts mangeln. "Der ist ganz, ganz niedlich", strahlte Kretschmer im Interview mit der 'B.Z.' und erklärte, woher seine Faszination für die Rasse stamme: "Ich bin auf dem Land mit Windhunden groß geworden."

In dem gemeinsamen Zuhause fehlt es den Vierbeinern an nichts, sie haben ein eigenes Sofa und einen Sessel. Dennoch: Regeln müssen sie einhalten: "Morgens dürfen sie zu uns ins Bett, nachts aber bleiben sie in ihrer Ecke."

Sie - das sind neben dem Neuling die beiden Windhund-Damen Aimee und Alaiya. Über seine Lieblinge redet der Moderator von 'Shopping Queen' gerne, sie sind sein ganzer Stolz - wenn auch leider unerziehbar, wie er in einer Kolumne für 'bunte.de' zugab: "Wir waren mal in der Hundeschule, ganze zwei Stunden. Dann haben der Hundetrainer, mein Frank und ich festgestellt, dass unsere zwei Hundemädchen nichts von Erziehung halten. [...] Wir können das nicht ändern. Die Hunde hören eben nicht so gut und kommen auch nur, wenn sie wollen. Windhunde haben ihren eigenen Kopf."

Dann dürfte der dritte Windhund im Haus von Guido Maria Kretschmer ja für weiteren Trubel sorgen.

© Cover Media

— ANZEIGE —