Guido Cantz "total abgenervt" von Böhmermann-Affäre

Guido Cantz "total abgenervt" von Böhmermann-Affäre
Guido Cantz moderiert im Ersten die Samstagabend-Show "Verstehen Sie Spaß?" © imago/STAR-MEDIA

ARD-Moderator und Comedian Guido Cantz (44) kann mit der jungen Moderatorenriege offenbar nicht viel anfangen - und dazu zählt auch Jan Böhmermann (35). Diese Moderatoren fänden sich selbst unglaublich witzig, würden ihr Publikum aber teilweise nicht ernst nehmen, sagte der "Verstehen Sie Spaß"-Moderator dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland". "Für mich geht das so nicht. Der Respekt vor dem Publikum ist extrem wichtig", erklärt Cantz.

- Anzeige -

Moderator übt Kritik

Keine Satire

Auch an Jan Böhmermann übt er Kritik. Die Affäre um dessen Schmähgedicht über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan habe ihn "total abgenervt", so der Moderator: "Das sind die Leute, die sich über ihr Publikum stellen." Mit Satire habe das nichts zu tun. "Es reicht nicht, Leute zu beleidigen. Das muss witzig sein, eloquent und intelligent", findet der 44-Jährige. Hätte Jan Böhmermann über ihn ein solches Gedicht geschrieben, "dann hätte er auch Post von meinem Anwalt erhalten", sagte Cantz.


Der 44-jährige Cantz erscheint seit 1998 regelmäßig als Comedian und Moderator im Fernsehen. Neben vielen Gastauftritten wie im "Quatsch Comedy Club" oder bei "TV Total" moderierte er auch eigene Shows wie "Karnevalissimo" (ZDF), "Kenn ich" (Kabel 1) und "Deal or No Deal" (SAT 1). Seit 2010 präsentiert er die Samstagabend-Show "Verstehen Sie Spaß?" im Ersten.



spot on news

— ANZEIGE —