Günther Jauch über 'Wer wird Millionär?': Das Kandidatenpotenzial ist unerschöpflich

Günther Jauch: Das Kandidatenpotenzial ist unerschöpflich
Günther Jauch © Cover Media

Günther Jauch (59) ist sich sicher, dass es bei 'Wer wird Millionär?' noch viele Überraschungen geben wird.

- Anzeige -

'Wer wird Millionär?'

Seit 1999 führt der Moderator nun schon durch die RTL-Quizshow, am Montag [30. Mai] moderierte er die mittlerweile 1250. Folge des Dauerbrenners. Langeweile kehrt dabei aber nicht ein - auch dank der Kandidaten.

"Jeder Mensch ist anders. Und so gibt es in Zukunft noch unzählige Möglichkeiten, die Zuschauer und mich zu überraschen. Das Potenzial an Kandidaten ist ja zum Glück unerschöpflich", freute sich Jauch im Interview mit der 'Bild'-Zeitung. 

Dennoch gibt es Kandidaten, die den Quizmaster verärgern können: "Die, die glauben, dass mit Erreichen des Stuhls die Arbeit getan ist und erwarten, dass ich sie jetzt automatisch mit einem Vermögen zu überschütten habe."

Bald schon gönnt RTL 'Wer wird Millionär?' eine Sommerpause, der Moderator wird dann aber nicht untätig bleiben. Ab dem 4. Juli präsentiert er die neue Show '500 - Die Quiz-Arena' auf dem Sendeplatz von 'Wer wird Millionär?'. In der Sendung können Kandidaten bis zu 2,5 Millionen Euro gewinnen, müssen dafür aber auch 500 Fragen beantworten - ohne Antwortmöglichkeiten, Joker oder Sicherheitsstufen. Für jede Frage hat der Kandidat dann auch nur 5 Sekunden Zeit, für eine richtige Antwort gibt es 1.000 Euro. Werden 500 Fragen korrekt beantwortet, darf sich über zwei Millionen Euro gefreut werden, zusätzlich zum bisher erspielten Geld der einzelnen Spielrunden, in denen 500.000 Euro erwirtschaftet werden können.

Cover Media

— ANZEIGE —