Hollywood Blog by Jessica Mazur

Grumpy Cat ist jetzt noch mürrischer, denn sie hat Konkurrenz bekommen

Grumpy Cat ist jetzt noch mürrischer, denn sie hat Konkurrenz bekommen.
Grumpy Cat ist jetzt noch mürrischer, denn sie hat Konkurrenz bekommen. © splashnews.com

"Grumpy Cat" war einmal - jetzt kommt "Grumpy Baby"

Wenn an einem Tag die kalifornischen Radiostationen über einen berichten, parallel die US-Morning-Show-Moderatoren ins Schwärmen geraten, und auch die typischen amerikanischen Gossipmagazine wie 'Life & Style' oder 'US Weekly' über einen schreiben, dann hat man ohne Frage einen gewissen Promistatus erreicht. Für diese Art Ruhm reißen sich hier einige “WannaBe´s“ täglich ein Bein aus, doch ein kleines Baby schaffte das jetzt ganz locker mit nur einem einzigen Gesichtsausdruck. Nämlich: Extrem mürrisch.

- Anzeige -

Jawohl, nach “Grumpy Cat“ hat nun ein “Grumpy Baby“ Hollywood erobert. Schuld daran ist ein knapp 90-sekündiger 'Youtube' Clip, in dem der kleine Junge trotz andauernden Bemühungen von Erwachsenen keine Miene verzieht. Im Gegenteil, der kleine Mann starrt grimmig vor sich hin, mit einer Zornesfalte, von der hier in Hollywood jede Botoxspritze träumen würde. “Grumpy Baby“ wird gekitzelt, bespaßt und immer wieder immer im Gesicht betatscht, doch ohne Erfolg. Das Baby bleibt grimmig. Und Hollywood ist begeistert. Irgendwie ja auch verständlich. Eine Person, die NICHT mit strahlend weißen Zähnen und Dauergrinsen für die Kamera posiert, sondern stattdessen schlecht gelaunt ist und auch noch Mut zu Falten beweist, bekommt man hier schließlich nicht oft zu Gesicht ;).

Während das 'Youtube' Video bereits von Usern aus aller Welt kommentiert wurde und immer wieder die Forderung eines mürrischen Kräftemessens von Grumpy Cat vs. Grumpy Baby aufkommt, wird hier in Hollywood bereits weitergedacht. Angeblich sollen bereits die ersten Babyartikelhersteller den kleinen Miesepeter in Augenschein genommen haben, so dass Grumpy Baby schon bald den ersten Werbeclip an Land ziehen könnte. Insbesondere für das Testen von Konkurrenzprodukten ist der kleine Zwerg ja auch bestens geeignet.

Ob Grumpy Baby aber tatsächlich in die Fußstapfen von Grumpy Cat treten kann, bleibt natürlich abzuwarten. Immerhin schaffte es die Katze nicht nur auf das Cover des ‘Wall Street Journals‘ und des ‘New York Magazine‘, das Tier dreht außerdem Fernsehfilme und hat mit Merchandising Artikeln Millionen gemacht. Im Moment ist der kleine Mann hier in Hollywood aber auf jeden Fall schwer angesagt. Wer sich den grantigen Zwerg anschauen möchte, den Clip von “Grumpy Baby“ gibt´s auf www.Facebook.com/Hollywoodblog

...

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood
Jessica Mazur ist ein großer Katzenfan - Grumpy Cat inklusive.