Grünen-Politiker Volker Beck legt seine Ämter nieder

Grünen-Politiker Volker Beck legt seine Ämter nieder
Grünen-Bundestagsabgeordneter Volker Beck im März 2015 in der Talkshow von Moderator Markus Lanz © ddp images

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck (55) hat überraschend seine Funktionsämter niedergelegt. Das teilte der Politiker am Mittwochnachmittag über seinen offiziellen Facebook-Account mit. "Hiermit stelle ich meine Ämter als innen- und religionspolitischer Sprecher meiner Fraktion und Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe, die mir die Fraktion verliehen hat, der Fraktion zur Verfügung", heißt es in dem Statement.

- Anzeige -

Nach angeblichem Drogenfund

Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor berichtet, dass der 55-Jährige am Dienstag in Berlin von der Polizei mit Drogen erwischt worden sei. "Bei ihm wurden 0,6 Gramm einer betäubungsmittelsuspekten Substanz aufgefunden", zitiert das Blatt Martin Steltner, den Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Laut Steltner sei Beck gegen 23 Uhr von Beamten in der Nähe des Nollendorfplatzes in Berlin-Schöneberg kontrolliert worden.


"Ich habe immer eine liberale Drogenpolitik vertreten. Zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen wird mein Anwalt zu gegebener Zeit eine Erklärung gegenüber der Staatsanwaltschaft abgeben. Ich werde mich dazu öffentlich nicht einlassen", äußerte sich Beck in seinem Statement zu den Vorwürfen. Des Weiteren bedankte er sich bei seinem Umfeld: "Meinen Freunden und Unterstützern danke ich für ihr Verständnis und schon jetzt für ihre Unterstützung."



spot on news

— ANZEIGE —