Große Sorge um Yoko Ono: Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert

Große Sorge um Yoko Ono: Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert
Große Sorge um Yoko Ono: Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert © REUTERS, LUCAS JACKSON

Schock-Nachricht aus New York: Die John-Lennon-Witwe Yoko Ono (83) wurde am Freitag mit dem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert. Erste Berichte in den US-Medien sprachen zunächst von einen Schlaganfall. Dies dementierte aber mittlerweile ihr Sohn Sean Ono Lennon via Twitter. Es sei nichts Ernstes, sie sei nur müde und dehydriert. Alle anderen Informationen seien lediglich Gerüchte der Presse.

- Anzeige -

Yoko Ono: Schocknachricht aus New York

Wie unter anderem das Portal 'TMZ' berichtet, habe sich Yoko Ono zunächst schlecht gefühlt und daraufhin ihren Arzt gerufen. Der wiederum riet ihr, in ein Krankenhaus zu gehen. Deswegen rief sie den Rettungswagen. Angeblich müsse sie mindestens noch eine weitere Nacht zur Überwachung bleiben. Zynischerweise liegt Yoko Ono im Mount Sinai West Hospital - dort verstarb ihr Mann John Lennon im Dezember 1980 an seinen schweren Schussverletzungen.

spot on news

— ANZEIGE —