'Grey’s Anatomy'-Star Patrick Dempsey über seinen zerplatzten Jugendtraum

Patrick Dempsey: Meine Schwäche hat mich stark gemacht
Patrick Dempsey © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Kleines Handicap

Patrick Dempsey (50) hatte eigentlich andere Pläne, bevor er eine Karriere auf der Leinwand begann.

Als McDreamy in der Kult-Krankenhausserie 'Grey's Anatomy' ließ er elf Jahre lang sämtliche Frauenherzen vor den Bildschirmen höher schlagen - als sein Charakter in der vergangenen Staffel verstarb, waren verständlicherweise viele Fans untröstlich. Dabei müssten sie tatsächlich froh sein, dass sie Patrick überhaupt jemals im Fernsehen bewundern durften.

Denn eigentlich wollte er Profi-Skifahrer werden.

"Ich hatte Talent und habe für die Olympia-Teilnahme trainiert, aber es hat leider nicht ganz gereicht", offenbarte der Star im Interview mit der deutschen 'Cosmopolitan'. "Damit ist mein Jugendtraum zerplatzt und ich bin über Zufälle bei der Schauspielerei gelandet."

Dass er überhaupt dabei geblieben ist, ist ebenfalls ein Wunder: Seine Lese-Rechtschreibschwäche hat es ihm teilweise sehr schwer gemacht. "Ich kann ja nicht einfach so vom Blatt ablesen, sondern muss alles auswendig lernen", so Patrick Dempsey. Aber: "Diese Schwäche hat mich am Ende zu dem gemacht, was ich heute bin."

Genau wie seine Familie - für die möchte der Hollywood-Schönling in Zukunft auch ein bisschen kürzer treten. "Ich will zu Hause präsent sein und nicht ständig in irgendeinem Flugzeug sitzen, während meine Kinder ohne mich aufwachsen", erklärte er gegenüber der 'F.A.Z.'. Talula Fyfe (14) und die neunjährigen Zwillinge Darby und Sullivan können sich doppelt freuen: Die Scheidung, die Patrick Dempsey und seine Frau Jillian im Januar 2015 verkündeten, ist mittlerweile vom Tisch.

Cover Media

— ANZEIGE —