'Grey's Anatomy': So geht es für Meredith und Co. nach McDreamys Tod weiter

von
In den USA ist die zwölfte Staffel von 'Grey's Anatomy' gestartet
"Let the sun shine": Für Meredith (Ellen Pompeo) sollen bei 'Grey's Anatomy' wieder bessere Zeiten anbrechen.

Achtung, Spoiler zur zwölften Staffel von 'Grey's Anatomy'!

Es ist Staffel eins nach dem dramatischen Tod von Dr. Derek Shepherd. Für Fans von 'Grey's Anatomy' stellt sich da die Frage: Wie geht es für die Ärzte im 'Grey Sloan Memorial Hospital' jetzt weiter? Und wie wird sich insbesondere seine Frau Meredith Grey (Ellen Pompeo) nach dem tragischen Verlust ihres McDreamy (Patrick Dempsey) jetzt schlagen? In der neuen, zwölften Staffel, die am 24. September 2015 in den USA angelaufen ist, werden erste Fragen beantwortet. Und schon die erste Folge der neuen Staffel zeigt: Es wird vieles anders bei 'Grey's Anatomy'.

- Anzeige -

+++ Achtung Spoiler! Wer nicht wissen möchte, wie es in den neuen Folgen bei 'Grey's Anatomy' weiter geht, sollte hier nicht mehr weiter lesen +++

Frauenpower bei den Ärzten von 'Grey's Anatomy'

Trennungen und neue Liebschaften bei den Ärzten von 'Grey's Anatomy'
'Grey's Anatomy' läuft bereits seit 2005 und geht in die zwölfte Staffel. © ABC via Getty Images, Bob D'Amico

Meredith muss nach dem Tod von Derek ihr Leben als alleinerziehende Mutter von drei Kindern meistern. Die schlimmste Zeit der Trauer hat die Ärztin aber wohl hinter sich gelassen, denn die zwölfte Staffel von 'Grey's Anatomy' beginnt mit einem Zeitsprung und Meredith hat wieder ihre Arbeit im Krankenhaus aufgenommen.

Glücklicherweise kann sie sich auf ihre Mädels verlassen: Mit ihrer Halbschwester Maggie (Kelly McCreary) und Schwägerin Amelia (Caterina Scorsone) lenkt sich die Chirurgin ab – denn die drei Frauen haben eine WG gegründet und wohnen nun alle unter einem Dach im Haus von Merediths Mutter, in das sie nach Dereks Tod zurückgezogen ist.

Tiefgehende Gespräche, lustige Barabende und hitzige Diskussionen sollen hier dafür sorgen, dass die neue 'Grey's Anatomy'-Staffel heiterer wird als die vorherige. "Meredith lebt nun mit ihren zwei Schwestern zusammen. Das alleine ändert den Ton der Serie schon wesentlich", so Serienschöpferin Shonda Rhimes laut 'Variety'. Weiter erklärte sie: "Es wird natürlich immer noch wahnsinnig dramatische und knifflige medizinische Vorfälle geben, doch werden die meisten von ihnen lediglich mit den Patienten zusammenhängen - nicht so sehr mit den Hauptdarstellern." Auch ein Poster mit Meredith Grey kündigt sonnigere Zeiten an.

Doch ganz ohne Drama kommt die Serie natürlich nicht aus. So werden sich Callie (Sara Ramirez) und ihre Freundin Arizona (Jessica Capshaw) endgültig trennen und beide gehen auf neue Dates. Im 'Grey Sloan Memorial Hospital' entbrennt unterdessen ein Kampf um die Leitung der Chirurgie zwischen Bailey (Chandra Wilson) und einem noch namenlosen Neuzugang (Joey Lauren Adams) – und die neuen Anfänger werden die Ärzte von 'Grey's Anatomy' nicht nur Nerven kosten, sondern einen der Chirurgen auch wieder in eine leidenschaftliche Affäre stürzen.

— ANZEIGE —