Gregor Meyle: Stefan Raab war mein Sprungbrett

Gregor Meyle
Gregor Meyle © Cover Media

Gregor Meyle (35) nutzte die Chance, sich in Stefan Raabs (47) Castingshow einen Namen zu machen.

- Anzeige -

Karriere dank Showmaster

Der Sänger ('Du bist das Licht') trat vor Kurzem als Newcomer zwischen Stars wie Xavier Naidoo (42, 'Hört, hört') und Sarah Connor (34, 'Bounce') in der Sendung 'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' auf. Einen ersten Schritt in die Musikszene verdankte der Baden-Württemberger seinem Auftritt in der Castingshow 'SSDSDSSWEMUGABRTLAD' von TV-Meister Stefan Raab ('TV Total') im Jahr 2007, wo er den zweiten Platz belegte. Laut Meyle brachte die Show seine Karriere ins Rollen: "Wenn ich das damals 2007 nicht gemacht hätte, würde ich heute wahrscheinlich nicht als Profimusiker arbeiten können. Ich durfte ja dort schon damals einer breiten Masse meine eigenen Songs präsentieren und hab' diese Chance bestmöglich genutzt", erklärte er im Interview mit 't-online.de'. Sein zweiter Platz habe ihn dabei nicht gestört - im Gegenteil! Er sei froh gewesen, nicht als Sieger aus der Sendung hervorgegangen zu sein. "Wirklich gewinnen wollte ich gar nicht. Die Show war für mich ein tolles Sprungbrett in die Richtung langfristig Musik zu machen. Als Zweiter hatte ich aber viel mehr Freiheiten, konnte viel mehr das machen, was ich wirklich wollte", berichtete er.

'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' brachte dem Singer-Songwriter jetzt die ganz große Popularität: Zuvor gab er nur kleinere Konzerte, jetzt rufen Radiosender an und er spielt in ausverkauften Hallen. Die Fernsehshow hat das Leben von Meyle auf den Kopf gestellt: "Es war noch nie so viel los in meiner beruflichen Karriere als Musiker", freute er sich in einem früheren Interview mit 'Vox'. Dank seiner vielen neu gewonnenen Fans muss er sogar weitere Konzerttermine einplanen: "Die Konzerte sind ausverkauft. Man spielt teilweise mehr Konzerte, weil man gar nicht so viele Leute unterkriegt." Auch sein neues Album geht wie heiße Semmeln weg.

Die vierte Platte von Gregor Meyle trägt den Titel 'New York - Stintino' und schaffte in den deutschen Charts den Sprung in die Top Ten.

Cover Media

— ANZEIGE —