Grammy-Verleihung: Adele räumt ab

Adele hat das Wunder vollbracht: Die Engländerin hat in Los Angeles nicht nur alle ihre sechs Nominierungen in goldene Grammophone verwandelt. Der gerade 23-Jährigen gelang auch noch der Hattrick: Die drei wichtigsten Preise gingen alle an sie.

- Anzeige -

Adeles Platte '21' ist seit 18 Wochen auf Platz Eins in den USA und war auch in Deutschland das erfolgreichste Album des vergangenen Jahres. In Los Angeles wurde '21' jetzt 'Aufnahme des Jahres' und 'Platte des Jahres', der Song 'Rolling In The Deep' das 'beste Lied des Jahres' 2011.

Die Britin gewann zuvor schon den wichtigsten Musikpreis der Welt in der Kategorie 'Beste Sololeistung' für ihren Song 'Someone Like You'. Und auch das 'beste Popalbum' und das beste Kurzvideo war nach Meinung der Jury 'Rolling In The Deep' von Adele.

— ANZEIGE —