'Goodbye Deutschland'-Auswanderin Sylvia Breuer ist an Krebs gestorben

Sylvia Breuer verliert den Kampf gegen den Krebs
Sylvia Breuer hat den Kampf gegen den Krebs verloren. © Facebook, Goodbye Deutschland

Die beliebte 'Goodbye Deutschland'-Auswanderin ist tot

Trauer um 'Goodbye Deutschland‘-Teilnehmerin Sylvia Breuer: Die Auswanderin starb bereits im September an Krebs. Das bestätigten die Macher der VOX-Doku-Soap auf der Facebookseite der Sendung. 

Zuschauer erlebten Sylvia Breuers Brustkrebserkrankung mit

"Mit Sylvia Breuer ist eine unserer bekanntesten Auswanderinnen von Goodbye Deutschland verstorben. Wir hatten sie, ihren Mann Markus und ihre Kinder bei der Auswanderung nach Kanada begleitet, wo sie unter schwierigen Umständen den Traum von der eigenen Bäckerei verwirklichten“, schrieben die Sendungsmacher. Die Zuschauer erlebten damals mit, wie die Mutter zweier Kinder an Brustkrebs erkrankte. Sie kämpfte tapfer gegen die Krankheit.

Bei Sylvia und Markus Breuer bliebt die Liebe auf der Strecke

Bereits bevor der Krebs ausbrach, kämpften Sylvia und Markus um ihre Ehe. Die Auswanderung stellte das Paar auf eine harte Probe, denn die Bäckerei lief nicht immer so, wie die beiden es sich gewünscht hatten. Markus arbeitete immer länger und die Liebe blieb auf der Strecke.

Rückkehr nach Deutschland

Die Familie kehrte kurze Zeit später zurück nach Deutschland, der Krebs schien besiegt. Doch das Glück sollte nicht lange währen. Sylvia und Markus trennten sich und dann kam der Krebs zurück. "Bis zuletzt hatten wir gehofft, sie würde den Kampf auch diesmal gewinnen. Am 22. September ist Sylvia Breuer verstorben. Unser Beileid gilt ihren Kindern und ihrem Ex-Mann Markus.“