"Goldene Henne": Die Flüchtlingskrise auf der Gala-Bühne

"Goldene Henne": Die Flüchtlingskrise auf der Gala-Bühne
TV-Frau Judith Rakers und "Goldene Henne"-Gewinnerin Juliana Gombe aus Angola © ddp images

"Es gibt wichtigeres als Sport, nämlich das Flüchtlingsdrama. Wir sollten jetzt zusammenhalten. Deutschland schafft das, Deutschland kann das, wir müssen nur alle kämpfen", sagte Claudia Pechstein (43), nachdem sie am Samstagabend ihre "Goldene Henne: Publikumspreis Sport" in Empfang genommen hatte. Und damit war sie nicht die einzige, die das Thema des Jahres bei der 21. Preisverleihung in die glamouröse Gala im Berliner Velodrom trug.

- Anzeige -

Viele Dankesreden zum Thema

Für Standing Ovations sorgte auch die "Goldene Henne" in der Kategorie "Charity". Preisträgerin ist die Demokratie-Botschafterin Juliana Gombe. Ausgezeichnet worden ist die geborene Angolanerin, die vor 20 Jahren über Ruanda und Moskau nach Deutschland fliehen musste, für ihr ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge in Magdeburg.

 

Die deutsche Wiedervereinigung

 

Das andere große Thema der von Sängerin Kim Fisher (46) und Comedian Olaf Schubert (47) präsentierten Show war die deutsche Wiedervereinigung vor 25 Jahren. Passend dazu ging der "Ehrenpreis Größte Live-Show" an den Musiker Udo Lindenberg (69), der bereits 1989 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Bemühungen um die Verständigung zwischen Ost und West ausgezeichnet worden war, sowie an die Ostdeutsche Rock-Band Karat ("Über sieben Brücken musst du gehn", Gründung 1975). Die Künstler erhielten den "Ehrenpreis Rock/Pop".

 

Weitere Gewinner

 

Bei der von der Zeitschrift "Superillu" und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg präsentierten Live-Show gab es aber noch viel mehr Gewinner: So ging der "Publikumspreis Entertainment" an TV- und Star-Koch Steffen Henssler (42). Hans Sigl (46, "Der Bergdoktor") bekam den "Publikumspreis Schauspiel". Der in Jena geborene Roland Jahn (62) wurde für seine Arbeit in der "Politik" ausgezeichnet. Den "Publikumspreis Aufsteiger des Jahres" erhielt die bayerische Biathletin Franziska Preuß (21). Für Santiano ("Bis ans Ende der Welt") gab's ebenfalls ein vergoldetes Federvieh für "Musik". Die norddeutsche Band war außerdem neben Andreas Gabalier (30), The Boss Hoss und A-ha ("Cast in Steel") einer der musikalischen Acts der Show.

spot on news

— ANZEIGE —