Gojko Mitić nimmt Abschied

Gojko Mitić nimmt Abschied
Gojko Mitić © Cover Media

 

- Anzeige -

Adieu, Pierre Brice

Gojko Mitić (74) hat Pierre Brice (†86) bewundert.

Die beiden Schauspieler verbindet eine große Rolle: die des Indianerhäuptlings. Während Brice als Winnetou in den Karl-May-Filmen zur TV-Ikone aufstieg, machte sich Mitić in der ehemaligen DDR als "Häuptling des Ostens" einen Namen und spielte in diversen Filmen der Defa-Studios mit.

Ihre beruflichen Wege überschnitten sich immer wieder, wie Mitić, ein gebürtiger Serbe, in einem Nachruf auf 'superillu.de' schrieb: "Meine erste Begegnung mit Pierre Brice liegt über 50 Jahre zurück. Das war 1963 in der Karl-May-Verfilmung 'Old Shatterhand'. Pierre Brice spielte Winnetou und ich eine kleine Rolle als junger Indianerhäuptling Big Cheef."

Auch für den Film 'Winnetou II', in dem Mitić den Häuptlingssohn Weißer Rabe gab, kamen sie wieder zusammen. Genauso wie für 'Unter Geiern' im Jahr 1964: "Ich erinnere mich sehr gern an die Dreharbeiten, weil sie trotz der Sommerhitze viel Spaß gemacht haben. Alle waren wunderbare Kollegen, gut drauf, und nahmen auch mich Anfänger ernst", erinnerte sich Mitić zurück und betonte: "Ich muss zugeben, dass ich damals bewundernd zu Pierre aufgeschaut habe."

Jahre später kamen die Männer wieder zusammen: Gojko Mitić hatte Pierre Brice 1992 als Winnetou bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg beerbt und die Künstler inszenierten das Karl-May-Abenteuer 'Halbblut' zusammen - Mitić als Winnetou, Brice als Regisseur. "Es war kein leichtes Zusammenwirken, weil wir in machen Dingen unterschiedlicher Ansicht waren", schrieb der Jüngere von beiden. "Pierre Brice war sehr eigenwillig."

Der Schauspieler starb am Samstag [6. Juni] an einer Lungenentzündung, seine Frau Hella (65) war bei ihm, als er ging. "Ich gab ihm einen Kuss, dann schlief er in meinen Armen ein", erinnerte sich die Witwe, die 34 Jahre lang mit Pierre Brice verheiratet gewesen war, im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung an den traurigen Morgen.

Cover Media

— ANZEIGE —