GNTM-Gewinnerin Luisa Hartema hat sich taufen lassen: Dank der Liebe fand sie ihren Weg zu Gott

GNTM-Gewinnerin Luisa Hartema hat dank der Liebe zu Gott gefunden.
Mit 21 Jahren hat Luisa Hartema den Glauben zu Gott gefunden.

Luisa Hartema hat sich mit 21 Jahren taufen lassen

Nach ihrem Sieg bei 'Germany's next Topmodel' 2012 hat sich das Leben von Luisa Hartema schlagartig verändert. Sie ist ein gut gebuchtes Model und reist um die ganze Welt. Doch vier Jahre nachdem Heidi Klum sie zur strahlenden Siegerin gekrönt hat, nimmt das Leben der 21-Jährigen eine neue Wendung. Luisa Hartema hat zu Gott gefunden und sich nun in ihrer Heimat im Rheiderland auch taufen lassen. In einem Video, aus dem die 'Bild'-Zeitung zitiert, gibt die Blondine ungewohnte Einblicke in ihr Seelenleben.

- Anzeige -

"Durch meinen Job reise ich sehr viel herum, und sehe viele wunderschöne Dinge, wofür ich sehr dankbar bin. Aber ich sehe auch sehr viele schlimme Dinge", erzählt sie bei der Rede ihrer Taufe in der Riverside Church. Auslöser für diese Entscheidung war vor allem ihr Freund, Tattoo-Model Keno Weidner. "Ich bin ja damals durch Keno hergekommen und wurde damit sozusagen ins kalte Wasser geworfen. Weil, ich hatte weder vorher etwas mit der Kirche noch mit dem Gott noch mit dem Glauben zu tun."

Luisa und Keno lernten sich 2012 bei einem Filmdreh kennen und lieben. Doch dann kam die Trennung. 2014 legten sie für ein halbes Jahr eine Beziehungspause ein. Während ihrer Rede kommen ihr die Tränen. "Ich habe so viele Fehler gemacht und ziemlich viele Dinge, die total verletzend waren", gesteht Luisa. "Dann habe ich eigentlich realisiert, was ich in den letzten Monaten getan habe. Waren das wirklich meine Ziele und Träume für mein Leben und für alle meine guten Visionen? Und ich habe all die guten Dinge irgendwie verloren. Ich habe auch gespürt, dass das nicht der richtige Weg war, den Gott für mich vorbereitet hat, und ich habe dann auch gemerkt, dass es schwere Zeiten geben muss."

GNTM: Das wurde aus Lena Gercke, Sara Nuru & Co.
GNTM: Das wurde aus Lena Gercke, Sara Nuru & Co. Wie erfolgreich sind die Topmodel-Siegerinnen heute? 00:03:30
00:00 | 00:03:30

Es war Zeit für eine Veränderung - und dann kam die Wendung. Luisa ist sich sicher, so sagt sie in ihrer Rede, dass sie und ihr Freund nicht zusammen wären, wenn das alles nicht passiert wäre. "Und darum bin richtig dankbar, dass wir unseren Lebensweg gemeinsam gehen. Und dann habe ich mich dazu entschieden, herzukommen."

Mit ihrem neuen Leben und dem Glauben ist sie sehr zufrieden. "Ich hatte das Gefühl, die Leute wurden mir geschickt, und das war so eine Erfüllung für mich. Es kamen Leute, die waren so unendlich dankbar, obwohl ich denen nur mein Mittagessen gegeben habe, was ich einfach opfern wollte. Ich glaube, dass Gott mir diesen Job gegeben hat, damit ich genau das tun kann, damit ich geben kann."

— ANZEIGE —