GNTM 2014: So spaltet Kandidatin Nathalie die Jury

Selbstbewusst oder nur total arrogant? An 'Germany's Next Topmodel'-Kandidatin Nathalie scheiden sich derzeit die Geister. Die 16-Jährige sorgt mit ihrer direkten und leicht überheblichen Art aber nicht nur bei ihren GNTM-Konkurrentinnen für Unmut - das Verhalten des angehenden Models spaltet jetzt auch die Jury. Während Juror Wolfgang Joop gerade aufgrund der Kontroversen, die sie ständig auslöst, ein bekennender Nathalie-Fan ist, findet Thomas Hayo ihr Verhalten schlichtweg anstrengend und unprofessionell. Nach dem Entscheidungswalk der Models in der 13. Folge kritisierte er das Jung-Model: "Ich finde das künstlich, affektiert, over the top. Du gibst hier Plattitüden preis". Hintergrund: Bei einem Interview-Training erschien die Quoten-Zicke nicht nur in einem (aus Sicht der Juroren) unpassenden Outfit, sondern ließ auch noch typische Nathalie-Sprüche à la 'Ich habe gar keine Schwächen' vom Stapel. Für Hayo Grund genug, die Kandidatin in ihre Schranken zu weisen. Als Joop dann versucht, seinen Schützling zu verteidigen, platzt Hayo der Kragen: " Schick' sie nach New York und sie wird im eiskalten Wasser erfrieren." Ui, das nennt man dann wohl einen handfest Jury-Zoff. Was meinen Sie: Ist Nathalies Art wirklich unpassend? Auf welche Juroren-Seite würden Sie sich schlagen? Stimmen Sie ab!