GNTM 2013: Sabrina mit Oma-Schlüpfer auf dem Catwalk

Höschenblitzer sorgt für Aufsehen

'Germany's Next Topmodel'-Kandidatin Sabrina darf sich freuen: Sie gehört zu den elf Kandidatinnen, die mit Heidi Klum, Thomas Hayo und Enrique Badulescu für die nächsten Challenges nach New York reisen darf. Doch beim alles entscheidenden Walk auf der kurvigen Pipeline eines Skaterparks am Venice Beach passierte Sabrina das, wovor alle Models Angst haben: Ihr Outfit verrutschte und brachte einen äußerst unschönen, hautfarbenen Oma-Schlüpfer zum Vorschein.

- Anzeige -

Doch die 20-Jährige verhielt sich wie ein Profi. Sie ließ sich den peinlichen Vorfall nicht anmerken und meisterte den Walk auf dem außergewöhnlichen Laufsteg mit Bravour. "Du hast nicht gemerkt, dass das komplett hochgerutscht ist, das Kleid?", fragte Heidi die gelernte Krankenschwester. "Doch, natürlich, aber ich hab' mir gedacht, ich lass das so, damit ich nicht an meinem Kleid herumfummele und zieh' das bis zum Schluss durch", rechtfertigte sich Sabrina.

Die Jury ist von der toughen Kandidatin begeistert, dennoch warnt Heidi: "Du kannst dich jetzt auf was gefasst machen, dass sag ich dir schon mal" und fügt hinzu: "Also wenn man in der Öffentlichkeit ist und man läuft, darf man sich keinen Höschenblitzer erlauben!"

Trotz Höschenblitzer gab die Jury der 20-Jährigen ein Bild als Ticket in die nächste Runde. Doch ganz ohne Kritik ging das nicht. "Was hast du, was die anderen nicht haben?", wollte Model-Mama Heidi wissen. "Ich glaube, dass ich neben einer guten Ausstrahlung auch Persönlichkeit habe - was ich ganz, ganz wichtig finde", so Sabrina. "Dann zeig die doch öfter!", forderte 'Germany's Next Topmodel'-Juror Thomas Hayo und auch Heidi verlangte: "Noch mehr, noch mehr!" Doch fürs Erste hat es für Sabrina gereicht. Sie bekam von Heidi das heiß begehrte Foto aus dem Box-Shooting überreicht.

Wie sich Sabrina in der nächsten Woche in New York schlagen wird, das sehen Sie am 11. April um 20.15 Uhr bei ProSieben.

Bildquelle: WENN