GNTM 2013: Ist Maike zu weit gegangen?

Rassimus-Verdacht: Wirbel um Maike
Lovelyn: "Maike ist für mich erledigt"

"Maike ist für mich erledigt"

Bei 'Germany's Next Topmodel' kommt es zwischen Maike und Lovelyn zum Eklat. Der Grund: Beim Casting für einen Werbespot von 'Opel' lässt Maike einen Spruch los, der eine Welle der Empörung auslöst.

- Anzeige -

"Die suchen ganz typisch deutsche Mädels, weil's eine deutsche Automarke ist. Die wollen das Auto doch gut verkaufen...", so die Topmodel-Kandidatin. Lovelyn, die Tochter eines nigerianischen Vaters und einer deutschen Mutter, fühlt sich persönlich angegriffen und bricht daraufhin in Tränen aus. "Die Maike ist jetzt für mich erledigt und für die anderen Mädchen auch. Sie hat den Vogel damit abgeschossen", so die 16-Jährige.

Auch die anderen Mädels sind fassungslos."Das hört sich rassistisch an!", sagt Sabrina. "Maike sagt so unpassende Dinge", findet auch Anna-Maria (16). Heidi, die ebenfalls Wind von der Sache bekommen hat, fühlt Maike auf den Zahn. "Warum hast Du zu Lovelyn gesagt, dass sie da nicht reinpasst?" Maike fühlt sich von allen missverstanden.

Der 'Bild'-Zeitung gegenüber nahm sie nun Stellung: "Ich wollte mit meiner Aussage nie jemanden verletzen - schon gar nicht Lovelyn. Das Ganze hat sich plötzlich zu einem Selbstläufer entwickelt und ich hatte dadurch gar nicht mehr wirklich die Chance alles klarzustellen. Natürlich belastet mich das auch. Ich bin nicht fremdenfeindlich, und möchte auch nicht, dass das jemand von mir denkt. Meine Formulierung war falsch gewählt, und das ärgert mich im Nachhinein."

Wie der Streit genau zustande kam, das können Sie am 25. April um 20.15 Uhr bei ProSieben sehen.

Bilderquelle: WENN