Gloria Burda: So sehr leidet die Tochter des Schlagerstars Udo Jürgens jetzt

Udo Jürgens mit seiner Tochter Gloria bei der Premiere von 'Ich war noch niemals in New York'. Die Todesmeldung traf Udo Jürgens' jüngste Tochter Gloria völlig unvorbereitet.

Gloria Burda trauert um ihren verstorbenen Vater Udo Jürgens

Erst vor vier Jahren stellte er der Öffentlichkeit zum ersten Mal seine uneheliche Tochter Gloria vor. Damals begleitete sie ihren Vater zur Premiere seine Musicals 'Ich war noch niemals in New York' in Wien. Jetzt ist Udo Jürgens tot. Die Meldung kam für die heutige 20-Jährige völlig überraschend, wie ihre Mutter, Richterin Sabrina Burda, im Interview mit RTL verriet.

— ANZEIGE —

"Sie wollte gerade zu einer Adventsfeier ihrer Tanzschule gehen, als mich eine Kollegin anrief und mir sagte, ich solle den Fernseher einschalten", erzählt die 40-Jährige. Doch dann, als sie gerade gehen wollte, habe Gloria ihr Gesicht gesehen. "Sie hat sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Als sie auf den Fernseher schaute, ist sie weinend zusammengebrochen. Das war einfach schlimm und es ist unfassbar", so die Richterin aus Wien weiter.

Es traf die jüngste Tochter des Sängers vollkommen unvorbereitet. Vor allem das Gefühl, nicht Abschied nehmen zu können, wäre für sie derzeit sehr schmerzhaft: "Da war so vieles, das er ihr noch hätte sagen sollen, das alles geht nicht mehr."

Sabrina Burda mit ihrer Tochter Gloria Burda Für Mutter und Tochter beginnt jetzt eine schwere Zeit.

Auch für Gloria ist der Gedanke daran, mit ihrem Vater nicht mehr alles teilen zu können, unerträglich. Sie könne ihm niemals den Mann vorstellen, den sie einmal heiraten werde. Ihre Mutter weiß: "Das unterscheidet sie von ihren viel älteren Geschwisterkindern, die diese Möglichkeit hatten. Und das trifft sie sehr." Jürgens war Vater von insgesamt vier Kindern: Aus der ersten Ehe mit Erika Meier stammen sein Sohn John und seine Tochter Jenny. Außerdem hat er noch zwei uneheliche Kinder - Sonja und Gloria.

Trotz des stressigen Berufs war Jürgens seiner jüngsten Tochter immer ein guter Vater: "Er war bei allen wichtigen Anlässen dabei. Sei es die Erstkommunion, Zeugnisverteilung oder Geburtstage. Er war immer dabei", erinnert sich Burda. Beiden war es immer wichtig, dass Gloria "ein ganz normales Leben" führt - abseits der Presse. Nur ein einziges Mal - zur Premiere seines Musicals - haben beide sich ins Blitzlichtgewitter gewagt. Das "hatte er sich so gewünscht".

Jetzt beginnt für die gerade einmal 20-Jährige und ihre Mutter eine harte Zeit.Tausend Gedanken schießen jetzt durch ihre Köpfe: Wie sollen wir den schweren Verlust bloß verkraften?! Hätte sein Tod verhindert werden können? So mache sich Gloria gerade ziemlich viele Gedanken darüber, "ob ihr Vater fit genug für diese Tournee" gewesen sei. Noch vor wenigen Tagen stand Jürgens für ein Konzert seiner 'Mitten im Leben'-Tournee auf der Bühne.

Doch diese Frage wird für immer ungelöst bleiben. Wichtig ist es jetzt, in die Zukunft zu schauen - und das will auch Familie Burda. Jürgens' jüngste Tochter habe zwar Angst davor, Abschied zu nehmen, doch wolle sie "sich in der Form und Würde von ihm verabschieden, die für beide angemessen gewesen wäre."

Für Glorias Mutter, die mit 16 Jahren Udo Jürgens in einem Café zum ersten Mal begegnet und knapp vier Jahre lang in ihn verliebt war, wird immer ein Teil von ihm bleiben: ihre gemeinsame Tochter. Unter Tränen erklärt sie: "Wenn ich in ihre Augen schaue, sehe ich seine. Sie hat seine Augen. Höre ich sie reden, ist es seine Intonation. Wenn sie vor mir hergeht, hat sie seinen Gang. Für mich ist Udo sowieso immer da, das war schon immer so."

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —