Gloria Allred: Gegen diese Frau wird Charlie Sheen kämpfen müssen

Gloria Allred: Gegen diese Frau wird Charlie Sheen kämpfen müssen
Star-Anwältin Gloria Allred positioniert sich gegen Charlie Sheen © Jordan Strauss/Invision/AP

Mit dieser Dame ist nicht zu spaßen: Star-Anwältin Gloria Allred (74) treibt aktuell nicht nur Komiker Bill Cosby (78) den Schweiß auf die Stirn, auch Charlie Sheen (50, "Two and a Half Men") wird sich wohl bald ihren juristischen Fähigkeiten stellen müssen. Denn Allred soll von einigen Frauen kontaktiert worden sein, die nach Sheens HIV-Beichte gegen den Schauspieler vorgehen wollen. Sie ist spezialisiert auf Frauenrechte, Diskriminierungsfälle - und eben auf Großprozesse, die sich gegen Stars richten.

- Anzeige -

Promis sind ihr Spezialgebiet

Auf ihrem Gebiet ist Allred ein Phänomen. O.J. Simpson (67), Eddie Murphy (53, "Beverly Hills Cop"), Britney Spears (33), Arnold Schwarzenegger (67), Tiger Woods (38) und Michael Jackson (1958-2009) haben in der Vergangenheit Bekanntschaft mit der knallharten Anwältin gemacht. Ihre Methoden sind effektiv, oft wird es für die Beschuldigten teuer - im Gerichtssaal, oder eben schon davor. In den Staaten ist die Juristin selbst schon zum Promi mutiert.

 

Ihre Arbeit beherrscht sie in Perfektion

 

So forderte die Anwältin beispielsweise Cosby dazu auf, insgesamt 100 Millionen Dollar (etwa 81 Millionen Euro) in einen Opfer-Fonds einzuzahlen und ein Panel aus Richtern im Ruhestand über das Geld entscheiden zu lassen - oder aber, auf die Verjährungsklausel zu verzichten und den Gang vor ein ordentliches Gericht zu wagen. Ihre Forderung trug Allred dabei öffentlich bei einer Pressekonferenz mit drei mutmaßlichen Opfern vor. Ihr Ziel: Die in Ungnade gefallene Comedy-Legende bei der Ehre zu packen.

Diese Methode beherrscht Allred in Perfektion. Manchmal genügt bereits die Androhung eines solchen Presse-Events, um bei Stars Angst und Schrecken zu verbreiten: Golf-Star Tiger Woods erklärte sich im Jahr 2009 bereit, seiner Geliebten Rachel Uchitel (39) angeblich rund 10 Million Dollar zu zahlen - kurz bevor die bei einer von Allred angesetzten Pressekonferenz über die Affäre hätte auspacken können.

 

Kein Promi ist vor ihr sicher

 

Weitere Highlights aus der Biografie der Juristin: 2007 knöpfte Allred dem Schauspieler Eddie Murphey für ihre Mandantin Mel B. (39) Alimente für deren gemeinsames Kind ab. Ebenso spektakulär: Allreds Auftritt im O.J.-Simpson-Prozess als Vertretung der Familie der getöteten Nicole Simpson und ihr rechtlicher Beistand für einen Jungen, der angab, von Michael Jackson missbraucht worden zu sein. 2011 legte sich Allred auch mit Arnold Schwarzenegger an. Sie vertrat eine Frau, die erzählte, in den 1970ern als 16-Jährige mit dem Star Sex gehabt zu haben.

Charlie Sheen wird sich also warm anziehen müssen, denn mit ihrer weitläufigen Erfahrung darf Gloria Allred als Expertin gelten. Ihr starkes Image hat sie sogar zu einer Person der Popkultur werden lassen. Bei den "Simpsons", in "Family Guy" und "Southpark" ist sie als Urbild der hochmotivierten Anwältin parodiert worden.

Auch eine eigene Gerichtssendung hatte die 73-Jährige schon. Und trotz ihrer meist männlichen Gegenspieler müssen sich auch weibliche Promis vor ihr in Acht nehmen: 2007 arbeitete Allred vor Gericht gegen Britney Spears. Bodyguard Tony Barretto behauptete damals, Spears nehme Drogen und gefährde so ihre Kinder. Allreds Methode: Ihr Mandant habe längst noch nicht alles ausgepackt...

spot on news

— ANZEIGE —