Glenn Close spendet für Orlando

Glenn Close spendet für Orlando
Glenn Close © Cover Media

Glenn Close (69) unterstützt die Opfer des Massakers von Orlando mit einer finanziellen Spende.

- Anzeige -

66.000 Euro

Am 12. Juni tötete Omar Mateen im Schwulenclub Pulse 49 Menschen, 53 weitere wurden verletzt. Überlebende und Angehörige der Opfer können sich von der Mental Health Association of Central Florida helfen lassen, die von der Schauspielerin ('Damages') jetzt mit einer großzügigen Spende bedacht wurde.

75.000 Dollar, also knapp 66.000 Euro, überwies Glenn der Organisation, um sie in ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen. Sie war zudem vergangene Woche beim Legacy of Champions Luncheon der Einrichtung anwesend und dabei Hauptrednerin.

Glenn Close ist nicht der einzige Star, der seine Hilfe zusagte. Christina Aguilera (35, 'Come On Over') wird die Einnahmen ihrer neuen Single 'Change' an die Opfer spenden. Stars wie Idina Menzel, Lin-Manuel Miranda, Sarah Jessica Parker, Matthew Broderick, Carole King, Rosie O'Donnell, Kristen Bell, Gloria Estefan und Sean Hayes haben sich indes zusammengetan, um einen Song für die LGBT-Community aufzunehmen: Der Track 'What the World Needs Now Is Love' von Burt Bacharach und Hal David aus dem Jahr 1965 wurde von den Promis neu eingesungen. Das dazugehörige Video erschien am Freitag [17. Juni], der Song ist bereits erhältlich. Sämtliche Einnahmen gehen an das LGBT Center von Central Florida.

Cover Media

— ANZEIGE —