Glasperlenspiel: Musik ist therapeutisch

Glasperlenspiel: Musik ist therapeutisch
Glasperlenspiel © Cover Media

Glasperlenspiel sind gerne auch privat ein Paar.

- Anzeige -

Aufarbeitung der Beziehung

Seit die beiden Sänger 2013 mit ihrem Lied 'Nie vergessen' die Charts stürmten und im letzten Jahr mit 'Geiles Leben' erneut einen riesigen Hit landeten, sind Carolin Niemczyk (25) und Daniel Grunenberg (27) aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Dass die beiden im Privatleben eine Beziehung miteinander führen, scheint ihrem Erfolg keinen Abbruch zu tun. "Ich bin dankbar, das mit meiner Freundin zu erleben", betonte Daniel im Interview mit 'Heute.at' und erklärte: "Es ist wie Therapie – Liebe ist immer ein Thema."

Allerdings herrscht natürlich nicht immer nur eitel Sonnenschein. So würden die beiden "bei Alben-Covers und Bühnen-Inszenierungen" auch schon mal diskutieren.

Das ist aber ganz normal. Schließlich macht das Duo schon seit über zehn Jahren zusammen Musik. "Als 12-Jährige habe ich mein erstes Demo in Daniels Briefkasten eingeworfen. Ich war so schüchtern: Er war ja zwei Jahre älter!", erinnerte sich Carolin. "Dann ging’s zum Vorsingen – und ich war in seiner Band."

Ein Paar wurden sie allerdings erst etwas später, nach eigenen Angaben funkte es im Jahr 2006. Warum es sowohl musikalisch als auch privat so gut mit den beiden funktioniert, verrieten sie kürzlich schon gegenüber 'MZ'. "Wir sind einfach zwei sehr unterschiedliche Menschen und ergänzen uns gegenseitig in den Lebenslagen, in denen wir jeweils schwächer sind. Das ist sehr toll und macht auch eine Menge Spaß", erklärte Daniel dem Blatt. Seine Freundin konnte ihm dabei nur beipflichten und ergänzte: "Es ist wichtig, dass man sich genügend Freiräume lässt, dass man auch getrennt voneinander etwas mit Freunden unternimmt."

Klingt also ganz so, als hätten Glasperlenspiel alles voll im Griff, weiteren Hits steht damit in Zukunft nichts mehr im Wege.

Cover Media

— ANZEIGE —