Giulia Siegel regt Gehaltsdiskussion an: "Der Mann soll das Geld nach Hause bringen"

Giulia Siegel regt Gehaltsdiskussion an: "Der Mann soll das Geld nach Hause bringen"
© picture alliance / Geisler-Fotop, Nikita Kolinz/Geisler-Fotopress

Giulia Siegel: Eine Frau muss sich nicht so kaputt arbeiten wie ein Mann

Männer sind die besseren Anwälte, Ärzte oder Köche – das zumindest findet Giulia Siegel und regt damit eine heiße Gehaltsdiskussion an.

- Anzeige -

Hollywoodstar Jennifer Lawrence hatte sich darüber beschwert, dass sie im Film 'American Hustle' weniger verdient habe als ihre männlichen Kollegen. Es ginge ihr dabei nicht ums Geld, sondern ums Prinzip. "Ich habe nie gut verhandelt und zu früh aufgegeben. Ich wollte nicht weiter für Millionen von Dollars kämpfen, die ich ehrlich gesagt nicht brauche", schreibt die US-Schauspielerin in einem Gastbeitrag für Lena Dunhams Newsletter für feministische Themen.

Die Einstellung vieler, dass eine Frau bei gleichem Abschluss und gleichem Job das Gleiche verdienen muss, teilt Giulia Siegel allerdings nicht: "Es ist leider auf der ganzen Welt so, dass Frauen weniger Geld bekommen als Männer. Außer beim Modeln, da kriegen die Frauen natürlich mehr als die Männer", fängt die 40-Jährige im Interview mit RTL Exclusiv an. Doch dann fügt sie hinzu: "Ich finde es aber auch nicht ganz so schlimm, wenn ich ehrlich bin, ich bin keine Emanze und eine Frau ist ja auch ein bisschen dafür da, um Zuhause zu sein, sich um die Kinder zu kümmern."

Giulia Siegel: "Der Mann soll das Geld nach Hause bringen"

Huch? Diese Aussage sorgt wahrscheinlich gerade für einen Aufschrei in so manchem Wohnzimmer. "Eine Frau muss sich nicht so kaputt arbeiten wie ein Mann. Der Mann soll das Geld nach Hause bringen. Wenn sie arbeiten gehen will, ist es gut, aber Männer sind im Beruf eigentlich immer besser, es tut mir leid. Männer sind die besseren Anwälte, die besseren Ärzte, die besseren Designer, die besseren Köche", so Giulia Siegel.

Die 40-Jährige selbst arbeitet als DJane und verdient damit ganz sicher gutes Geld. Trotzdem gibt sie ehrlich zu: "Männer sind auch definitiv die besseren DJs. Das sind Techniker vor dem Herrn, die verbringen Stunden damit, zwei Lieder ineinander zu mixen. Ich lege Musik auf, weil’s mir Spaß macht. Männer sind in jedem Beruf – außer im Modelbereich – eigentlich in jedem Beruf weltweit besser als Frauen." Und dann rudert sie tatsächlich noch zurück: "Es gibt natürlich Ausnahmen ..."

— ANZEIGE —