Giulia Siegel: Fremdgehen ist auch Frauensache

Giulia Siegel
Giulia Siegel © Cover Media

Giulia Siegel (39) war früher kein Unschuldslamm - ließ sich aber nicht so leicht ertappen.

- Anzeige -

Es sind nicht immer die Männer

Die Realityshow-Teilnehmerin ('Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!') ist sich sicher, dass nicht nur Männer ihre Partnerinnen betrügen. Ganz im Gegenteil! "Statistisch gesehen sind die Frauen die Fremdgeher und nicht die Männer, nur die Frauen lassen sich nicht so einfach erwischen", befand sie im Gespräch mit 'RTL'. Dabei muss sie sich an ihre eigene Nase packen, da auch sie selbst früher kein Kind von Traurigkeit gewesen sei: "Wenn ich so zurückdenke, war wahrscheinlich ich eher diejenige, die mal fremdgeküsst hat. Ich glaube, die Frauen machen es einfach klüger." Seit 2012 ist die Tochter von Musikproduzent Ralph Siegel (68) mit ihrem Freund Frank Büchtmann zusammen - in der Beziehung sei definitiv keine Lust am Fremdgehen vorhanden."Wir sind jetzt bald zwei Jahre zusammen und verschmust wie am ersten Tag. Momentan möchte ich den Rest meines Lebens mit diesem Mann verbringen", schwärmte sie gegenüber dem Sender.

Bereits im Interview mit 'Die Welt' sprach die Musikerin 2007 über ihre Vorstellung von einer perfekten Beziehung - in der wird Privat- und Berufsleben strikt getrennt. "Wie hart ich im Geschäftsleben bin, muss ein Mann nicht wissen. Deshalb rede ich zu Hause nie über meine Arbeit. Zu Hause bin ich, bis es ins Bett geht, Hausfrau, Mutter und Köchin", sagte die Dreifach-Mama und gab der Publikation auch ihren ultimativen Liebes-Tipp: "Ich bin daheim immer figurbetont gekleidet. Wenn man sich gehen lässt, dann geht die Erotik verloren. Gerade wenn man Kinder hat, muss man darauf achten, dass man für den Mann Kumpel, Freundin und Hure bleibt."

Wie es scheint, funktioniert für Giulia Siegel diese Glücksformel.

Cover Media

— ANZEIGE —