Gina Rodriguez: "'Jane the Virgin' hat bald richtigen Sex"

Gina Rodriguez: "'Jane the Virgin' hat bald richtigen Sex"
Gina Rodriguez gewährt Einblicke in die kommende Staffel von "Jane the Virgin" © lev radin / Shutterstock.com, SpotOn
- Anzeige -

Der Serienstar im Interview

Deutsche Fans der US-Serie "Jane the Virgin" müssen sich noch ein bisschen länger gedulden. In den USA steht jetzt der Start der dritten Staffel auf dem Programm. Am 17. Oktober erfahren die Zuschauer auf dem Sender The CW, wie es mit Jane Gloriana Villanueva alias Schauspielerin Gina Rodriguez (32) in der Erfolgsserie weitergeht. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news gewährt Rodriguez vorab einen Einblick in die neuen Folgen.

Zur Erinnerung: Im Finale der zweiten Staffel blieb das Schicksal von Janes Verlobten Michael nachdem er angeschossen wurde offen. Erste Set-Fotos von den Dreharbeiten der dritten Staffel versprechen aber ein Happy End, da Michael-Darsteller Brett Dier (26) gemeinsam mit seinen Kollegen zu sehen ist.

Und so deutet auch alles darauf hin, dass Michael für weitere bahnbrechende Veränderungen im Leben von Jane verantwortlich sein könnte. Produzentin Jennie Snyder Urman hatte angekündigt, dass Jane in der kommenden Staffel endlich ihre Jungfräulichkeit verlieren soll.

Große Veränderungen angekündigt

Das Team von "Jane the Virgin" werde in der neuen Staffel "richtig erwachsen", freut sich Rodriguez. "Wir werden große Veränderungen erleben. Und in diesem Jahr hat Jane das erste Mal richtigen Sex." Mit wem, dürfe sie noch nicht verraten. "Aber das ist schon ein echter Meilenstein für sie."

Rodriguez erklärt weiter: "Jane will unbedingt die richtigen Entscheidungen in ihrem Leben treffen und nicht die Fehler wiederholen, die ihre Mutter gemacht hat." Sie sei keine Frau, die große Risiken eingehe. Das Liebesdreieck der letzten Staffel sei schon enorm riskant gewesen und habe sie aus ihrer Komfortzone herausgeholt.

Sie darf die Story nicht verraten

Der Cliffhanger der vorherigen Staffel war im Übrigen auch für Rodriguez ein Thema, das sie den ganzen Sommer über beschäftigt habe: "In den sozialen Medien, wie auch auf der Straße wurde und werde ich ständig angesprochen, was denn nun mit Michael passiert, ob er überlebt, wie es mit ihm weitergeht." Natürlich habe sie schon die Idee gekannt, wie die Geschichte wahrscheinlich fortgesetzt würde, aber sie dürfe das nicht verraten.

Wer zwischen den Zeilen lesen kann, dem verriet Rodriguez dann noch etwas: Die Serie würde ohne Michael mit Sicherheit einen ganz anderen Verlauf nehmen. "Michael ist ein wichtiger Bestandteil von 'Jane the Virgin'", lässt Rodriguez abschließend durchblicken. Na, wenn das nicht ein Wink mit dem Zaunpfahl ist...

spot on news

— ANZEIGE —