Gina Gershon hat eine Rolle im Film 'Purple Rain' von Prince abgelehnt: "Ich war total dämlich"

Gina Gershon: "Ich war total dämlich"
Gina Gershon © Cover Media

Gina Gershon (53) bereut noch heute, die Rolle im Film 'Purple Rain' von Prince (†57) abgelehnt zu haben.

- Anzeige -

'Purple Rain' abgelehnt

Grund dafür: Die Schauspielerin ('Showgirls') hätte darin eine Nacktszene spielen sollen. "Ich habe vorher noch nie einen Film gemacht", erzählte sie 'Page Six'. "Ich war 18 oder so ... Ich war jung. Zu der Zeit wollte ich eine in Anführungszeichen seriöse Schauspielerin sein."

Gina bereut heute aber ihre damalige Entscheidung: "Ich weiß nicht, was ich damals dachte. Ich war total dämlich." Gina war damals, 1984, erst 18 - getroffen hat sie den erst kürzlich verstorbenen Prince in jenen Tagen trotzdem, er holte sie sogar mit einer violetten Limousine ab. "Es war wirklich surreal, aber der surrealste Moment war, als er 'Purple Rain' spielte", erinnerte sich die Künstlerin. "Ich bemühte mich, dass mir meine Kinnlade nicht runterfiel. Es war so wunderschön und plötzlich begann es zu nieseln und ich dachte: 'Wie hat er das gemacht?' Es war eine wirklich magische, surreale, unglaubliche Erfahrung."

Prince hätte sie aber nicht ungesehen für die Rolle in 'Purple Rain' verpflichtet. "Wir haben dann getanzt. Er beobachtete mich. Wir haben für eine Weile Piano gespielt, gelacht und dann hat er mir das Script gegeben."

Anstatt aber die Gelegenheit zu nutzen, ergriff sie eine andere, nämlich ihr Studium an der New York University anzufangen - eine wahre Enttäuschung für Prince. "Ich bat ihn, mich zum Flughafen zu fahren und glaube nicht, dass er wirklich glücklich war."

Prince hat den Film trotz Gina Gershons Absage gedreht, mit Apollonia Kotero (56) als weibliche Hauptrolle.

Cover Media

— ANZEIGE —