Gina Carano: Von der Muay-Thai-Kämpferin zum Hollywoodstar

Gina Carano
Gina Caranos Werdegang © picture alliance / AP Images, Richard Shotwell

Gina Carano: Der sportliche Actionstar

Während ihrer Studienzeit in Las Vegas war Gina Carano mit Kevin Ross zusammen, der später ein erfolgreicher Kickboxer wurde. Damals trank er viel und nahm sich vor, für Gina ein besserer Mensch zu werden und damit aufzuhören. Es gelang ihm und er begann, bei Master Toddy zu trainieren. Er machte auch Gina mit dem Asiaten bekannt, der in der Szene bereits einen Namen hatte.

- Anzeige -

Die 21-Jährige war gerade auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in ihrem Leben. Sie ließ sich von Master Toddy in der asiatischen Kampfsportart Muay Thai ausbilden. Bereits nach wenigen Trainingsstunden wurde Gina süchtig danach. Sie machte schnell Fortschritte und besiegte wenige Monate später bei einem Wettkampf in San Francisco alle weiblichen Kämpferinnen. Wegen ihres hübschen Gesichts wurde Gina Carano anfangs von den Zuschauern nicht als Kampfsportlerin ernst genommen. Doch sie ließ ihre Fäuste sprechen. Zwölf Siege, eine Niederlage und ein Gleichstand waren die Bilanz. Zudem war sie die erste Amerikanerin, die einen Muay-Thai-Titel in Thailand gewann. Im 2005 entstandenen Kultfilm ‘Ring Girls’ wurden Gina Carano und ihr Trainer, Master Toddy, porträtiert.

Mit Schönheit, Mumm und Willensstärke schuf sich Gina Carano eine große Fangemeinde. Im Juni 2006 wurde Jamie Levine, der Organisator von Mixed Martial Arts (MMA)-Wettkämpfen, auf sie aufmerksam. Mixed Martial Arts, zu Deutsch gemischte Kampfkünste, ist eine Kampfsportart, in der verschiedene Techniken wie Boxen und Ringen vermischt werden. Jamie Levine bot Gina Carano an, gegen Leiticia Pestova zu kämpfen, die bis dahin den MMA-Record von elf Gewinnen und zwei Niederlagen hielt. Gina enttäuschte ihre Fans nicht und gewann den Kampf in der 38. Minute der ersten Runde.

Ihre nächste MMA-Gegnerin war die Engländerin Rosi Sexton, die an der Elite-Universität Cambridge einen Abschluss in Mathematik erwarb und einen MMA-Record von sechs Gewinnen ohne Niederlagen hielt. Auch sie wurde von Gina Carano besiegt. So ging es weiter mit namhaften Kämpferinnen wie Julie Kedzie, die einst mit 300 Nonnen in Zusammenhang mit einer Protestaktion verhaftet wurde. Julie Kedzie und Gina Carano lieferten sich einen spannenden Kampf, den Gina Carano gewann. Doch die Zuschauer applaudierten beiden Kämpferinnen begeistert.

Von da an wurden Julie und Gina Trainingspartner. Gina Carano sagte einmal, das Geheimnis ihres Erfolgs war, dass sie das Wesen der Persönlichkeiten ihrer Gegnerinnen erkannte.

Seit 2007 wurden der schönen Kämpferin Rollen in Filmen und TV-Serien angeboten. Dazu gehörte die Rolle der Veretta Vendetta in ‘Blood and Bone’. Den Kampfsport gab Gina Carano unterdessen auf. 2011 drehte der Regisseur Steven Soderbergh mit ihr den Film ‘Haywire’ und schrieb für sie die Rolle der Mallory Kane. Der gesamte Cast von Channing Tatum über Ewan McGregor, Antonio Banderas und Michael Fassbender bis Michael Douglas war von Gina Carano begeistert. Sie gehört einem Stunt-Team an und ist eine gefragte Actionfilm-Darstellerin.

— ANZEIGE —