'Gilmore Girls': Lauren Graham bestätigt Serien-Neuauflage

'Gilmore Girls' zurück im TV
Lorelai Gilmore (Lauren Graham) freut sich auf die 'Gilmore Girls'-Reunion. © Twitter - Lauren Graham

Lauren Graham: "Es ist zeit für mich... wieder zur Arbeit zu gehen!"

Auf diese Nachricht haben Fans lange gewartet: Die 'Gilmore Girls' kehren zurück - und zwar auf dem Streamingdienst Netflix. Zwar kursierten schon lange Spekulationen über eine Neuauflage der US-Erfolgsserie, doch jetzt ist es endlich offiziell. Hauptdarstellerin Lauren Graham selbst verkündet auf ihrem Twitter Account: „Ich kann es jetzt bestätigen: Es ist Zeit für mich und die Jacke, die ich 2007 gestohlen habe, zur Arbeit zurückzukehren.“

- Anzeige -

Einen Ausstrahlungstermin für die Kultserie gibt es zwar noch nicht aber eins fest steht: Bereits ab Februar 2016 wird der fiktiven Filmstadt 'Stars Hollow' wieder neues Leben eingehaucht - dann nämlich beginnen die Dreharbeiten. Neben den beiden Hauptdarstellerinnen Lauren Graham (Lorelai) und Alexis Bledel (Rory) soll es dann auch ein Wiedersehen mit Luke (Scott Patterson), Lane (Keiko Agena), Emily (Kelly Bishop) und Kirk (Sean Gunn) geben. Die Miniserie soll zunächst aus vier 90-minütige Folgen bestehen, die in der Gegenwart spielen.

In der Kultserie, die bekannt für ihre schnellen und witzigen Dialoge ist, durchlebten Lorelai und Rory Gilmore in über 135 Episoden Liebe, Streit und Familienglück. Doch hin und wieder schlichen sich auch Fehler in die Drehbücher ein. In unserem Video zeigen wir Ihnen sechs, die besonders auffällig sind.

Gilmore Girls: Die sechs größten Fehler
Gilmore Girls: Die sechs größten Fehler Hätten Sie das gewusst? 00:02:10
00:00 | 00:02:10
— ANZEIGE —