Gillian Anderson im 007-Fieber: Die 'Akte X'-Schauspielerin zeigt sich auf Twitter als Jane Bond

Gillian Anderson als 007? Kandidatur via Twitter
Gillian Anderson in Glamour-Robe auf dem roten Teppich - schöner wäre sie nur mit Pistole und der Lizenz zum Töten © CarlaVanWagoner / Shutterstock.com

"James Bond" weiter gedacht: Zwar ist offiziell noch nicht raus, ob Daniel Craig den Platz von 007 tatsächlich räumen wird, seit Wochen wird allerdings bereits über mögliche Nachfolger des britischen Geheimagenten diskutiert und spekuliert. Wie muss der neue Bond sein? Klein, groß, dünn, britisch, weiß, schwarz - oder gar weiblich? Genau das dachte sich offenbar Gillian Anderson, bekannt geworden als FBI-Agentin in der US-Serie "Akte X".

- Anzeige -

"It's Bond. Jane Bond."

 

"It's Bond. Jane Bond."

 

Als dankende Antwort darauf, dass Fans ihren Namen immer wieder in den Ring geworfen hatten, postete sie auf Twitter nun eine Fotomontage, die sie vor dem klassischen Bond-Pistolenlauf-Hintergrund zeigt. "It's Bond. Jane Bond.", schreibt die 47-jährige Schauspielerin unter das Bild.

Ein Bond in weiblicher Ausführung - eine gute Vorstellung. Anderson muss sich allerdings hinten anstellen, denn auch die indische Bollywood- und Hollywood-Schauspielerin Priyanka Chopra ("Quantico") hat im Interview mit dem Magazin "Complex" (Ausgabe Juni/Juli) bereits Interesse bekundet. Jeder würde finden, sie wäre ein großartiges Bond-Girl, "aber Scheiß drauf - Ich will Bond spielen", sagte sie. Zuletzt standen die beiden US-Schauspieler Idris Elba (43, "The Gunman") und Tom Hiddleston (35, "High-Rise") hoch im Kurs für die begehrte Rolle.

spot on news

— ANZEIGE —