Hollywood Blog by Jessica Mazur

Gigi Hadid, Candice Swanepoel und Co.: Das Geheimnis ihrer Model-Figur

ModelFIT: Candice Swanepoel und Erin Heatherton werden von Justin Gelband gecoacht.
Candice Swanepoel und Erin Heatherton schwören auf die ModelFIT-Methode.

von Jessica Mazur

Neues Jahr – neue Fashion Weeks. Während im Moment die Männer in Mailand und danach in Paris über die Laufstege laufen, haben die weiblichen Supermodels noch bis Mitte Februar Zeit. Dann startet die Fashion Week in London, unmittelbar gefolgt von Mailand, danach Paris. Soll heißen, noch haben Karlie Kloss, Gigi Hadid, Natalja Michailowna Wodjanowa und Co. knapp einen Monat Zeit, um Winterpfunde loszuwerden und in Topform zu kommen. Was wiederum bedeutet: bei Justin Gelband in New York herrscht Hochkonjunktur.

- Anzeige -

Gelband gilt hier in den Staaten als die Nummer 1 unter den Fitmachern der Supermodels. Zu Recht, denn in seinem New Yorker Fitness-Studio mit dem schönen Namen 'modelFIT' bringt er tagaus tagein die bestbezahltesten Körper der Branche auf Vordermann. Es scheint, als ob Justin mit seinen prominenten Kunden genug Geld scheffelt, denn uns Nicht-Models hat er jetzt ganz kostenlos verraten, mit welchen Übungen er Miranda, Candice und Co. "ready" für die Fashion Week macht. Nachmachen ist gar nicht so schwer. Alles was ihr benötigt, ist ein Widerstandsband (Gelband empfiehlt eins mit Klettverschluss-Manschetten an den Enden). Und so funktioniert es:

Für die Arme: Aufrecht hinstellen. Die Füße sind dabei schulterbreit auseinander und die Beine leicht gebeugt. Die Hände mit dem gespannten Band dazwischen etwas über Schulterhöhe anheben, die Handinnenflächen zeigen dabei nach oben. Dann zeitgleich den rechten Fuß nach vorne schieben und die rechte Hand mit gestreckten Arm in Richtung Fuß ziehen. Hand und Fuß zusammen zurück in die Ausgangsposition bringen. Kniebeuge machen und dabei die gestreckten Arme soweit wie möglich auseinanderziehen. Das ganze 12mal wiederholen, bevor die linke Seite dran ist.

Für den Bauch: Das Widerstandsband an den Knöcheln befestigen und in Plank-Position starten. Langsam das rechte Knie zur Außenseite des rechten Arms bringen. Zurück zur Ausgangsposition und die Seite wechseln. Das Ganze 12mal wiederholen. Danach die Plank-Position halten und dabei 12 Mini-Liegestütze machen.

Für den Popo: Das Band befindet sich erneut an den Knöcheln. Auf allen Vieren starten, wobei sich die Schultern über den Handgelenken befinden und die Knie hüftweit auseinander sein sollten. Das rechte Bein im 90 Grad Winkel anheben (das Knie zeigt dabei nach unten und die Zehenspitzen an die Decke). Pomuskeln anspannen und das Bein 12mal 2-3 Zentimeter anheben und wieder senken. Danach dasselbe Bein seitwärts anheben (Fuß und Knie sind jetzt in einer Linie, Zehen zeigen zur Seite) und erneut 12mal leicht anheben. Danach das Ganze noch mal von vorne, bevor die Seite gewechselt wird.

Für die Oberschenkel: Das Band befindet sich an den Knöcheln, die Beine sind hüftweit auseinander und leicht gebeugt. Im Stand das rechte Bein nach vorne strecken und mit den Zehen 12mal auf den Boden tippen. Die gleiche Bewegung mit zur Seite und danach mit diagonal nach hinten gestrecktem Bein wiederholen. Danach mit dem linken Bein.

Für die Beine: Aufrecht hinstellen, das Band ist wieder an den Knöcheln. Beine soweit auseinander, dass das Band leicht gespannt ist. Dann mit dem rechten Bein einen Schritt zur Seite und zurück in die Ausgangsposition. 12mal wiederholen. Danach mit demselben Bein einen Schritt nach hinten und zurück in die Ausgangsposition. Wieder 12mal wiederholen, bevor das ganze Prozedere mit links los geht.

"That's it". Wer diese Übungen dreimal die Woche macht, plus ein- oder zweimal die Woche Ausdauertraining betreibt, dem prophezeit der Model-Trainer erste Resultate binnen drei Wochen. Ob es für die Fashion Week reicht, kann ich natürlich nicht versprechen, aber die aktuelle 'Harper's Bazaar' hat es getestet und ist überzeugt. Na dann mal ran an die Bänder...

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Jessica Mazur bloggt für VIP.de
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.