Gibt es bald eine TV-Serie zum Ashley-Madison-Hack?

Gibt es bald eine TV-Serie zum Ashley-Madison-Hack?
Der Ashley-Madison-Hack könnte schon bald zur TV-Serie werden (Quelle: ddp images) © ddp images

Bei einem Hackerangriff wurden kürzlich Abermillionen von Nutzerdaten der Seitensprung-Website "Ashley Madison" entwendet. Täglich gibt es neue Enthüllungen, die so manch Geschehnis rund um den Skandal wie von einem Hollywood-Schreiberling erdacht aussehen lassen. So gibt es dutzende Medienberichte, dass nach der Veröffentlichung der geklauten Daten nicht nur zahlreiche Ehen zu Bruch gegangen sein sollen - es hätte unter anderem auch mehrfach Erpressungen gegeben. Dass so ein heikles Thema, bei dem über 30 Millionen Nutzer betroffen sind, tatsächlich genügend Brisanz für eine eigene Fernsehserie besitzt, das ist naheliegend.

- Anzeige -

Internet-Portal als Vorlage

Und genau darum arbeitet Hollywood bereits an einer solchen Serie, die auch noch den Namen "Thank You Ashley Madison" tragen soll. OutEast Entertainment produziere gerade die Show, und stelle das Projekt derzeit einzelnen Sendern vor, berichtet das Fachblatt "The Hollywood Reporter". Bei der Geschichte orientiere man sich aber nur an den Vorkommnissen, heißt es weiter. So wolle man die Story beispielsweise nicht rund um einen Mann zentrieren, der die Plattform gegründet hat.

Stattdessen solle sich in der fiktionalen Version alles um eine Frau drehen, welche das Unternehmen gründe, um ihre Familie zu unterstützen. Der Hack werde aber wohl in irgendeiner Form Erwähnung finden. Die Geschichte stammt aus der Feder von Jennifer Kennedy ("Justified") und Ian MacDonald. Derzeit befinde man sich aber noch in einer frühen Entwicklungsphase.

spot on news

— ANZEIGE —