Gianna Nannini im Interview, Teil 2

Gianna Nannini im Interview, Teil 2
Dieses Album-Cover sorgte für jede Menge Zündtsoff - nicht nur in Italien.

Viele haben gesagt: "Mach das lieber nicht!"

Männer wie Rod Stewart oder Clint Eastwood werden im Alter noch Vater, darüber regt sich niemand auf. Wie sehr ärgert dich das?

- Anzeige -

Nannini: Ha, vielen Dank für die Frage! Genau, Rod Stewart. Darüber veranstaltet man nicht so einen Wirbel in der Presse. Das ärgert mich schon. Ich glaube, dass manche Leute sehr engstirnig sind und ihr Geist alles andere als frei ist. Niemand darf einer Frau vorschreiben, am allerwenigsten mir, was ich zu tun oder zu lassen habe. Vor allem in Italien haben viele Leute schon immer ein Problem mit mir gehabt, wenn ich offen über Sex, Masturbation oder Liberalität gesprochen habe. Was kann ich also tun? Ich respektiere die Meinung anderer, aber ich ärgere mich sehr darüber, dass Frauen immer noch unter einer gewissen Diskriminierung leiden müssen. Das muss aufhören.

War dein provokantes Albumcover so etwas wie eine Antwort auf die Kritiker?

Nannini: Ja, ich denke, dass mein Albumcover eine Art Antwort darauf ist. Warum sollte ich mich verstecken? Das Album wurde zur gleichen Zeit veröffentlicht, und das Bild repräsentiert meine Emotionen zu genau dieser Zeit. Viele haben mir gesagt „Mach das lieber nicht“. Aber die Zeitungen brauchten eine Antwort. Ich kann nun mal nicht mit jedem reden, und das Foto war ein klares Statement. Meine Antwort für alle.

Bekommt man als Mutter einen anderen Blick aufs Leben und das eigene Älterwerden? Oder bleibt man als Rockmusikerin gefühlt „alterslos“?

Nannini: Ich habe noch nie ein Problem mit dem Alter gehabt. Ich weiß ja noch nicht mal genau, was es überhaupt bedeutet … (lacht)

Deine Tournee ist in Planung, im Juli kommst du auch nach Deutschland! Wie wirst du Kind und Karriere unter einen Hut bringen?

Nannini: Es ist nicht ganz einfach. Auf einem Teil der Tour wird sie dabei sein, aber nicht die ganze Zeit, das wäre zu lang. Ich werde hin und her fliegen, um Penelope zu sehen.

Sag uns spontan: Was hat sie von dir geerbt?

Nannini: Momentan auf jeden Fall eine gute Stimme! (lacht)

Vielen Dank für das Interview!

— ANZEIGE —