Gewinner des Tages

Gewinner des Tages
Keira Knightley hat sich von ihrer Handgelenks-Verletzung erholt und steht wieder auf der Bühne © Greg Allen/Invision/AP

Nach einer Handgelenks-Verletzung nahm sich Keira Knightley (30, "The Imitation Game") nur eine kurze Zwangspause und kehrte zurück an den Broadway. In dem Stück "Thérèse Raquin" spielt sie nun wieder die Hauptrolle. Ein kleines Überbleibsel des Zwischenfalls ist laut Page Six jedoch immer noch zu sehen: Die Hand der Schauspielerin war beim Auftritt in eine Bandage gewickelt. So ganz erholt hat sie sich von der Verletzung nämlich nicht: "Verstauchungen brauchen ewig, um zu heilen. Und ich habe ein sechs Monate altes Baby, das ich immer hochhebe. Daher bekommt die Verletzung weniger Ruhe, als sie sollte", wird die tapfere Knightley von dem Portal zitiert.

- Anzeige -

Knightleys Broadway-Rückkehr

Passiert ist das ganze Dilemma übrigens auch während einer Aufführung. Knighley habe sich ganz in ihrer Rolle verloren und sich dabei auf Co-Star Gabriel Ebert gestürzt, ohne zu bedenken, dass dieser um einiges robuster ist als sie. "Ich dachte es sei gebrochen, weil es so sehr angeschwollen ist, ich konnte [die Hand] überhaupt nicht mehr benutzen", sagte die Schauspielerin weiter. Bleibt zu hoffen, dass es im weiteren Verlauf des Theaterstücks keine Verletzungen mehr zu beklagen gibt.

spot on news

— ANZEIGE —