Gewinner des Tages

Eigentlich dachten die auf der amerikanischen Militärbasis in Vicenza (Italien) stationierten schwangeren Soldatinnen, sie seien zu einem Gespräch mit Michelle Obama (51) zum Thema "Mutterschaft beim Militär" eingeladen. Wie das US-Magazin Page Six berichtete, empfing die First Lady sie stattdessen mit einer riesigen Baby-Party. Es wurde geshoppt - süße Hemden von Tommy Hilfiger und Co. für die Kleinen, Sonnenbrillen und Yoga-Outfits für die Mamas - und natürlich gefeiert.

- Anzeige -

Michelle Obamas Baby-Party

"Ihr seid nicht allein", erklärte die Präsidenten-Gattin den werdenden Müttern. "Wir wollen, dass ihr wisst, dass wir hinter euch stehen in dieser Phase eures Lebens." Diese Aktion, die Michelle Obama gemeinsam mit "Operation Shower", und "Glam4Good" gestartet hat, zauberte den Anwesenden ein Lächeln ins Gesicht. Die First Lady ist bekannt für ihr vielseitiges Engagement, mit dieser Überraschungsparty hatte trotzdem niemand gerechnet.



spot on news

— ANZEIGE —