Getöteter 'The Voice'-Star Christina Grimmie: Adam Levine will für Beerdigung zahlen

Getöteter "The Voice"-Star: Adam Levine will für Beerdigung zahlen
Adam Levine trauert um seinen Schützling Christina Grimmie © dpa, Paul Buck

Maroon-5-Sänger Adam Levine (37) hat der Familie der getöteten Sängerin Christina Grimmie (1994-2016) offenbar angeboten, für die Beerdigung zu zahlen. Das teilte ihr Bruder auf Facebook mit. "Ich habe heute Morgen erfahren, dass Adam Levine meine Mutter persönlich angerufen hat und gesagt hat, dass er für die Beerdigung und ihren Flug zahlen wird und das hat mich umgehauen", schrieb dieser. Zudem bedankte sich Grimmies Bruder für die Unterstützung der Fans und auch für die Spenden in den vergangenen Tagen.

- Anzeige -

Adam Levine: Trauer um Christina Grimmie

Grimmie, die durch die TV-Show "The Voice" bekannt wurde, wurde am Freitag in Florida nach einem Auftritt erschossen, offenbar von einem besessenen Fan. Levine war der Coach der Sängerin in der Castingshow. Der Sänger hatte bereits zuvor auf Facebook seine Trauer ausgedrückt.

Er postete ein Foto, zu dem er schrieb: "Behati und ich sind am Boden zerstört und haben ein gebrochenes Herz nach dem tragischen Tod von Christina Grimmie. (...) Sie wurde uns zu früh genommen. Dies ist ein weiterer sinnloser Akt extremer Gewalt. Ich bin fassungslos und verwirrt, wie diese Dinge weiterhin in unserer Welt geschehen können."

spot on news

— ANZEIGE —