'Germany's Next Topmodel': Nach heftigen Vorwürfen wehrt sich Kandidatin Varisa

'Germany's Next Topmodel'-Kandidatin Varisa ist raus
'Germany's Next Topmodel'-Kandidatin Varisa wehrt sich nach den heftigen Vorwürfen gegen sie.

Die Topmodel-Kandidatin teilt aus: "Neid ist ein Luder"

Schon als Küken muss man einen harten Panzer haben, wenn man im Modelbusiness Fuß fassen will …

- Anzeige -

Das weiß wohl keine besser als 'Germany's Next Topmodel'-Kandidatin Varisa. Oder besser gesagt: Ex-Kandidatin. Denn Varisa hat es nicht in die Top 10 geschafft, obwohl sie noch in der Vorwoche zur absoluten Favoritin der Staffel gekürt worden war. Doch in einer Woche unter Heidi Klums "Meeedchen" warten bekanntlich nicht nur tolle Jobs auf die angehenden Catwalk-Schönheiten, sondern auch fiese Intrigen ihrer Mitkandidatinnen.

Und viele Fans der mit 16 Jahren jüngsten Kandidatin der Staffel sind sich sicher: Varisa (und mit ihr auch Kandidatin Sandy) ist nicht aufgrund ihrer durchwachsenen Leistungen rausgeflogen, sondern Opfer einer fiesen Mobbing-Attacke von Laura geworden – die es wiederum unter die letzten zehn Kandidatinnen geschafft hat. Beim Shooting nämlich stand für die 17-Jährige offenbar nicht mehr das beste Bild im Fokus, sondern ihre panische Angst vor dem GNTM-Küken: "Die Zuschauer leben nicht in unserer Model-Villa. Die wissen nicht, wie Varisa nachts rumschreit, wie sie auf uns losgeht, uns beleidigt, uns anschreit. Ich stehe neben mir, ich habe Angst, dass ihr wieder die Hand ausrutscht", weinte Laura vor Juror Thomas Hayo.

Varisa wehrte sich gegen die Vorwürfe – doch immer mehr Mädchen versammelten sich hinter Laura behaupteten, Varisa würde alle permanent als Schl***en bezeichnen. Sogar eine Videobotschaft für die Jury nahmen die „'Germany's Next Topmodel'-Kandidatinnen auf: Darin wiederholten sie abermals ihre Anschuldigungen gegen die 16-Jährige. Prompt setzte diese ihren Entscheidungswalk vor der Jury in den Sand – und musste schlussendlich gehen.

Nur Juror Wolfgang Joop überlegte: Vielleicht sei es auch Laura, die ein falsches Spiel treibe. "Wir werden nie wissen, wie es wirklich war", stellte Heidi Klum fest. Die Heimreise antreten musste Varisa trotzdem. Via Facebook wehrt sie sich noch einmal gegen die heftigen Vorwürfe: "Ich kann nur DANKE sagen, dass es euch da draußen gibt und Menschenkenntnis habt, der Neid ist ein Luder." Und auf die Frage eines Fans, ob Laura recht hatte, stellt sie fest: "Das, was sie da von mir behauptet, habe ich nicht nötig."

— ANZEIGE —