'Germany's next Topmodel': Fotoscheue Models und demotivierte Puppen

Gleich zu Beginn der neuen 'GNTM'-Folge haben sechs schicke Überraschungen auf die Nachwuchs-Models gewartet: die Bauchmuskeln von Male-Model Gil, abgezählt von Heidi herself. Beim gemeinsamen Foto-Shooting sollten die Damen folgerichtig so tun, als würden sie sich um das Schnuckelchen streiten. Einige next Topmodels hatten allerdings ziemliche Berührungsängste, vor allem Jasmin hatte ihre liebe Mühe mit Gil und den heißen Küssen, die sie mit ihm austauschen sollte. "Der hat Mundgeruch gehabt!", beschwerte sie sich danach.

- Anzeige -

'Germany's next Topmodel': Zwei Mädchen weniger

Die anderen Model-Gruppen hatten mit anderen Accessoires zu kämpfen: Gymnastikbälle etwa, Rollschuhe und Stahlketten. Beim letzterem prompt dann die Höchststrafe für die junge Yusra. Bei ihrem Shooting macht sie einen derart unmotivierten Eindruck, dass sie Star-Fotograf Rankin kurzerhand aus dem Bild schnitt. "Sie scheint nicht so gerne fotografiert zu werden", so sein trockener Kommentar.

 

Auf die Größe kommt es

 

Danach ging es für die Mädels zum Geh-Training der ganz besonderen Art. Mit viel zu großen oder viel zu kleinen Schuhen sollten sie möglichst souverän catwalken. Was die Sache nicht gerade einfacher machte war die Tatsache, dass ihnen dabei der Model-Superstar Winnie Harlow über die High Heels schaute. Die 21-Jährige leidet unter einer seltenen Pigmentstörung und ist wegen ihres einzigartigen Looks eines der gefragtesten Models der Welt.

Und wie wichtig ihre Tipps für den Walk mit unpassenden Schuhen waren, sollten Heidis Nachwuchs-Models kurze Zeit danach merken. Denn erstmals musste Team Thomas und Team Michael im direkten Vergleich gegeneinander laufen - mit katastrophalen Folgen, wie sich herausstellen sollte: Im Kampf um ein Casting für das Gewinner-Team bei der Berlin Fashion Week gaben die Mädels alles und setzten sogar ihre Gesundheit aufs Spiel: Camilla knickte bei ihrem Lauf derart unglücklich um, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Diagnose: ein angebrochener Zeh!

Noch mehr ärgerte das andere Team aber, dass die Gestürzte für ihren Wackel-Walk auch noch einen Punkt ergatterte. Der "Mittleidspunkt" änderte aber nichts daran, dass am Ende Team Michael einen seltenen Sieg einfahren konnte. Für die nächste Folge heißt es daher für Team Michael: Ab nach Berlin!

 

Die Puppen tanzen und fliegen (raus)

 

Und dann stand sie auch schon an, die große Entscheidung. Als Puppen geschminkt wurden die Models an Fäden gehängt und durften zur Abwechslung die High-Heels-geplagten Füße schonen und über den Catwalk schweben. Christin machte das eher behäbig und überhaupt zweifelte die Jury an, dass sie um jeden Preis Model werden wolle. Nur folgerichtig also, dass sie ohne Bild zu ihren Mitstreitern zurückkehren musste und damit ausgeschieden war. Jasmin durfte dagegen weiterhin bleiben, auch wenn ihr große Charakter-Probleme attestiert wurden und sie sich auch als schwebende Puppe nicht sonderlich gut präsentierte: "Die Jasmin hat nicht nur Probleme zu laufen, sondern auch zu fliegen", raunte es aus der Jury. Ein Bild gab es trotzdem.

Doch Christin war nicht die Einzige, die an diesem Abend ihren Schmink-Koffer packen musste. Als Wackelkandidatinnen wurden Laura Franziska und Yusra ausgemacht. Gerade die Leistung Letzterer wurde heftig kritisiert. Beim Shooting mit Rankin musste sie aus dem Bild geschnitten werden, überzeugen konnte sie dagegen hauptsächlich mit Stutenbissigkeit. Und so hieß es am Ende auch für sie Abschied nehmen.

spot on news

GNTM: Das wurde aus Lena Gercke, Sara Nuru & Co.
GNTM: Das wurde aus Lena Gercke, Sara Nuru & Co. Wie erfolgreich sind die Topmodel-Siegerinnen heute? 00:03:30
00:00 | 00:03:30
— ANZEIGE —