'Germany's Next Topmodel' 2015: Das erwartet uns Neues in der Show

GNTM 2015: Das erwartet uns Neues in der Show
Heidi Klum stellt neue Spielregeln für 'Germany's next Topmodel' 2015 auf. © Instagram

Heidi Klum: "Ich möchte 2015 noch einen draufsetzen!"

Eine der beliebtesten Castingshows feiert Jubiläum. 'Germany's next Topmodel' startet zum zehnten Mal im deutschen TV. Die Jury bleibt sich in der Jubiläumsausgabe in diesem Jahr treu: Supermodel Heidi Klum, Designer Wolfgang Joop und Creative Director Thomas Hayo suchen gemeinsam Deutschlands nächstes Topmodel. Dennoch können sich die Fans auf einige Neuerungen freuen.

- Anzeige -

Erstmalig mit dabei sind beispielsweise die Weltreisen. Zu Beginn jeder Episode werden ein paar der Kandidatinnen zu Castings nach London, Dubai, Sydney oder andere Mode-Metropolen der Welt geschickt. Dort müssen sie auf sich alleine gestellt zurechtkommen und sich bei den harten Auswahlverfahren beweisen. Und hart geht es auch weiter für die Mädchen. Denn die Shootings werden schwieriger denn je. Jurorin Heidi Klum hat sich aus allen Staffeln die schwersten ausgesucht und verspricht im Interview mit der Zeitschrift 'IN': "Ich möchte 2015 noch einen draufsetzen!" Und auch die Castings werden alles andere als leicht.

In einem der ersten Castings müssen die Kandidatinnen auf einer Drehscheibe posieren. Wenn die Jury dann den goldenen Buzzer drückt, kommt das Mädchen sofort weiter. Wählen sie den schwarzen Buzzer, muss sie sich noch einmal beweisen – beim Tanzen, Schauspielen oder beim Spontan-Shooting mit einem Male-Model.

Der Zickenzoff ist vorprogrammiert

Um die Ladys bei den Shootings richtig in Szene zu setzen, ist Star-Fotograf Kristian Schuller in der Jubiläumsausgabe erstmalig als fester Staffel-Fotograf mit dabei. Ebenfalls mit von der Partie ist Starstylistin Julia Freitag. Sie hat schon Promis wie Diane Kruger oder Naomi Campbell eingekleidet und soll den Mädchen für die Entscheidungs-Walks den perfekten Look verpassen.

Für Ordnung in der Model-WG soll dieses Jahr eine Anführerin sorgen. Die Mädels wählen dafür jede Woche eine Teamchefin, die Aufgaben, wie Einkaufen, Wecken oder Putzen verteilt. Dass die Mädchen nicht immer die ordentlichsten sind, hat man ja schon in den letzten Staffeln feststellen können. Immerhin sind viele von ihnen noch minderjährig, wohnen noch bei Mama und Papa und sind daher oft planlos, wenn sie auf einmal selbstständig werden müssen.

Fraglich ist allerdings, ob eine Teamchefin wirklich mehr Sauberkeit und Harmonie bewirken soll oder ob durch diese Neuerung nicht eher der zur Show dazugehörige Zickenzoff provoziert werden soll. Damit die Zuschauer bei den Streitereien und dem Zickenkrieg so nah wie möglich dabei sein können, bekommen dieses Jahr außerdem alle Mädchen eine Kamera, um ihre persönlichen Eindrücke in der Show festzuhalten. Wir können gespannt sein, wie sich die Neuerungen auf die Show auswirken werden und wer am Ende der Jubiläumsstaffel Deutschlands nächstes Topmodel wird.

— ANZEIGE —