'Germany's next Topmodel' 2015: Beim Fotoshooting fliegen die Fetzen

'Germany's next Topmodel' 2015: Beim Fotoshooting fliegen die Fetzen
Bei 'Germany's next Topmodel' flogen zwischen Laura und Kiki die Fetzen. © Steffman-Turgeon / Splash News

Bei 'Germany's next Topmodel' eskaliert der Zickenkrieg

Es gehört zu 'Germany's next Topmodel' wie Heidi Klum zu Size Zero: Der Zickenzoff zwischen den Kandidatinnen. In diesem Jahr fliegen erstaunlich früh die Fetzen, schon in der fünften Folge brennen bei einigen Mädels die Sicherungen durch.

- Anzeige -

Besonders großes Streitpotential liefern vor allem die Gruppenshootings. So auch in dieser Folge, bei der die Kandidatinnen ihr erstes großes Shooting mit Fotograf Kristian Schuller absolvierten. Um das Ganze noch zu verschärfen, wollte Model-Mama Heidi auch noch, dass immer ein anderes Mädchen im Fokus steht und die anderen Überstrahlen sollte. Für Kandidatin Laura hätte dies eine leicht zu erfüllende Aufgabe sein sollen, sah sie doch dank eines Papier-Kopfschmucks wie eine leuchtend gelbe Sonnenblume aus. Beim Shooting machte sie jedoch keine gute Figur und schaute trotz Heidis Ermahnungen missmutig drein.

Nachdem ihre Model-Kollegin Kiki sie angetrieben hatte, sich gefälligst mehr anzustrengen, eskalierte die Situation. Laura soll ihrer Konkurrentin nämlich ins Ohr geflüstert haben: "Es geschieht dir recht, dass ich dir das Shooting versaue". War Lauras miese Laune also nur Taktik, um Kiki das Foto zu versauen? Damit hätte sie sich aber auch ins eigene Fleisch geschnitten. Jedenfalls wurden die beiden Streithähne nicht müde sich wegen der Flüsterbotschaft anzuschreien "Sei nicht so eine scheiß falsche Schlange. Pass bloß auf", drohte Kiki und veranlasste die 17-jährige Laura dazu, ängstlich und heulend vor der "Lügnerin" Reißaus zu nehmen. Heidi und Schuller waren sichtlich genervt von dem Zickenkrieg: "Wir sind hier doch nicht im Kindergarten", meinte Schuller.

Schon zuvor war die Situation zwischen den beiden aber schon mehr als angespannt. Der Grund: Laura bekam einen Job, für den Kiki auch vorgesprochen hatte. Denn zu Beginn der fünften Episode von 'Germany's next Topmodel' überraschte die Jury die Mädels mit einer Neuerung: Unter dem Motto 'World of Topmodel' müssen sie grüppchenweise auf sich gestellt in andere Länder reisen und Jobs an Land ziehen. So sollten sie den Model-Alltag wie im richtigen Leben kennenlernen. Als erstes durften Kiki, Katharina und Laura nach London. Das Casting wies allerdings seine Tücken auf, denn die Mädels mussten ihr Können auf Rollschuhen unter Beweis stellen. Kiki landete zwischendurch eher wenig elegant auf dem Hintern, Katharina überzeugte dagegen mit einem Spagat. Am Ende wurden Laura und Katharina für das Shooting gebucht - Kiki ging leer aus.

Doch damit nicht genug, die Blondine schmerzte vor allem der fehlende Rückhalt ihrer Mitstreiterinnen.

Laura und Kiki werden in Zukunft sicherlich keine Freundinnen mehr werden. Dafür werden die beiden von nun an wohl weiterhin ihr Zickenpotenzial voll ausschöpfen. Wir dürfen gespannt sein, ob in der nächsten Folge von 'Germany's next Topmodel' am 19. März die Fetzen erneut fliegen werden.

Quelle: Spoton

— ANZEIGE —