Gerard Way: Trauriger Abschied

Gerard Way
Gerard Way © Cover Media

Gerard Way (37) kam zunächst nicht mit der Auflösung von My Chemical Romance klar.

- Anzeige -

Von My Chemical Romance

Im vergangenen Jahr kündigte die Rockband ('Welcome to the Black Parade') an, dass sie sich trennt, was nicht nur die Fans, sondern auch den Frontmann erschütterte. Diese verriet im britischen Musikmagazin 'Q': "Das Richtige zu tun, ist für gewöhnlich auch das Schwerste. Ich war so depressiv wie noch nie in meinem Leben."

Doug McKean - Produzent der damaligen Gruppe - schaffte es jedoch, Gerard aus seinem Loch zu ziehen und dazu zu inspirieren, neue Musik zu schreiben. Nur einen Monat nach dem Aus von My Chemical Romance stand der Sänger dann auch schon wieder im Studio. "An einem gewissen Punkt, nachdem sich die Band getrennt hatte, erkannte ich, dass dies die beste Therapie war, um mich dadurch zu kriegen", erinnerte sich Gerard. "Und dann hatte ich auch schon ein Album fertig."

Das erste Soloalbum des Musikers soll im September im Handel erscheinen; dabei zeigt er sich inzwischen von einer leichtherzigeren Seite. Die Songs von My Chemical Romance waren zum größten Teil hingegen melancholisch angehaucht. "Am Ende war ich mir einfach nicht mehr treu. Deshalb entschied ich, mit mir selbst ehrlich zu sein, weshalb es mir dann auch besser ging", freute sich Gerard Way.

Cover Media

— ANZEIGE —