Georgina Fleur: Staatsanwaltschaft soll wegen 30.000 Euro Schulden ermitteln

Georgina Fleur soll wegen Schulden vom Staatsanwalt gesucht werden.
TV-Sternchen Georgina Fleur soll wegen Schulden Ärger mit der Staatsanwaltschaft haben. © AEDT/WENN.com, SKA/HSS

Ärger für TV-Sternchen Georgina Fleur

Georgina Fleur hat Ärger mit der Justiz. Seit dem Abend des 24. April 2016 ist bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Heidelberg gegen die 26-Jährige ermittelt. Wie die 'Bild'-Zeitung berichtet, soll die ehemalige 'Bachelor'- und 'Dschungelcamp'-Kandidatin mittlerweile mehr als 30.000 Euro Schulden haben - unter anderem wegen nicht gezahlter Steuern.

- Anzeige -

"Das Verfahren über das Vermögen der Frau Bülowius ist eröffnet worden", zitiert die Zeitung eine Gerichtssprecherin. Seit Ende Januar 2016 soll ein Insolvenzverfahren gegen Georgina laufen. Von ihr selbst gibt es zu den Anschuldigungen bislang keine Stellungnahme, laut Informationen der 'Bild' ist das TV-Sternchen untergetaucht.

Bereits im Sommer vergangenen Jahres soll Georgina Mahnverfahren vom Amtsgerichts Heidelberg erhalten haben und sogar zur Abgabe einer Vermögensauskunft aufgefordert worden sein. Damals ging es angeblich um einen fünfstelligen Betrag.

Georgina Fleur (bürgerlich Fleur Georgina Bülowius) ist bekannt durch ihre Teilnahme in diversen TV-Formaten wie 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus', 'Der Bachelor' oder 'Promi Big Brother'.

— ANZEIGE —