George Michael: Wer nennt ihn Georgios?

George Michael
George Michael © Cover Media

George Michael (51) beantwortete in einem Interview viele Fragen, die sich auf 'das letzte Mal' bezogen.

- Anzeige -

Die Griechen

Der vollständige Name des Stars ('One More Dry') lautet Georgios Kyriacos Panayiotou und sein Vater war ein zyprischer Restaurateur, der in den 50er Jahren nach England zog. Die meisten Leute nennen den Musiker kurz George, gelegentlich wird sein voller Name jedoch benutzt: "Auf der letzten griechischen Hochzeit, auf die ich ging", antwortete er auf die Frage des 'Q'-Magazins, wann er zum letzten Mal Georgios gerufen wurde. "Die meisten Griechen nennen mich lieber bei meinem griechischen Namen. Sie denken dann, das würde beweisen, dass sie mich besser als die anderen Leute kennen."

Im Zuge des Interviews, das sich ganz dem Thema 'das letzte Mal' widmete, wurde er ebenfalls gefragt, wann er zum letzten Mal für jemanden gekocht habe. Obwohl es nicht das letzte Mal war, hatte der Sänger eine witzige Story in Bezug auf seine kulinarischen Fertigkeiten im Repertoire. "Ich habe einmal ein Brathähnchen für [meinen Produzenten und Kindergartenfreund] David Austin gemacht und zwei Tage lang im Ofen gelassen. Aber ich habe es ihm trotzdem serviert", lachte er.

George Michael feiert gern und sprach bereitwillig über das letzte Mal, das er bei einer Party die Verantwortung für die Turntables übernahm. Bei einer Party anlässlich der Olympischen Spiele 2012 in London stellte er sich hinter die Plattenspieler und hatte eine großartige Nacht: "Das letzte Mal war bei meiner Olympia-Party, die übrigens die beste Party in zehn Jahren war. Muse war dort, die Spice Girls, Oasis mit Liam und Noel Gallagher, Kate Moss, Naomi Campbell, Kate Hudson und Doctor Who! Ich glaube sogar, dass wir die offizielle Olympia-Party ruiniert haben, weil jeder, der etwas darstellt, in meinem Haus war. Kate Moss und David Austin waren die letzten, die übrig blieben", erinnerte sich George Michael begeistert.

Cover Media

— ANZEIGE —