George Lucas: 'Museum Of Narrative Art' wird in Los Angeles eröffnet

George Lucas: Sein Museum hat endlich ein Zuhause
George Lucas © Cover Media, CoverMedia

In Los Angeles

George Lucas (72) stellt seine imposante Filmsammlung aus.

Der Regisseur ('Star Wars') hat endlich einen Ort für sein ambitioniertes Museumsprojekt gefunden: Sein 'Museum Of Narrative Art' wird in Los Angeles eröffnet werden.

Zunächst wollte der Filmemacher eigentlich in Chicago, der Heimat seiner Frau Mellody Hobson, ausstellen. Auch San Francisco war im Gespräch, doch nun erhielt der Exposition Park in L.A. den Zuschlag für das 'Lucas MNA'. Bürgermeister Eric Garcetti freut sich sehr über "das neue Juwel" in der Metropole, da das Museum "bald konkurrenzlose Möglichkeiten bietet, in Geschichten auf der Leinwand und Zelluloid einzutauchen".

Die Sammlung von George Lucas soll um die 950 Millionen Euro wert sein. Gegenüber 'Variety' erklärte Eric Garcetti weiter: "Ich glaubte an die Vision des Lucas Museums und habe alles Mögliche getan, um es hier herzuholen. Ich weiß, dass Los Angeles der ideale Ort ist, sicher zu stellen, dass es das größtmögliche Publikum erreicht."

Auch an George und seine Frau richtete er sich direkt: "Ich bin Mellody und George zutiefst dankbar, ebenso unseren Führungskräften in Bildung, Regierung und Kultur für ihre extreme Unterstützung, das Museum nach Hause zu holen. Nun ist es an der Zeit, diese Vision zu bauen."

Wann genau das Millionenprojekt von George Lucas eröffnet wird, steht bislang noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —