George Clooneys Verlobung mit Amal Clooney lief alles andere als glatt

George Clooney: Amal zu treffen, war pures Glück
Amal und George Clooney © Cover Media

George Clooney (54) war schon oft glücklich, doch die Hochzeit mit Amal war der bisherige Höhepunkt in seinem Leben.

- Anzeige -

Im siebten Himmel

Der Schauspieler ('Hail, Caesar!') und Produzent weiß trotzdem, dass es auch mal anders gehen kann."Ich bin ein sehr glücklicher Mann", schmunzelte er im Gespräch mit dem britischen 'Hello!'-Magazin. "Ich traf die Frau, die ich unbedingt heiraten wollte und dazu war viel Glück nötig. Ich glaube an die Vorstellung, dass Glück im Leben kommen und gehen kann - niemand springt von einem Gipfel zum nächsten. Wir müssen alle auch durch Täler gehen. So habe ich gelernt, die Zeiten zu genießen und zu feiern, wenn alles gut ist."

Seinen Glücksrausch, den der Schauspieler derzeit hat, hatte er schon kürzlich in der 'Ellen DeGeneres Show' geschildert. Doch seine Verlobung mit Amal (38) ging nicht ganz so glatt, wie es sich der Hollywoodstar gewünscht hatte. Amal dachte, als sie den Ring sah so gar nicht an einen Verlobungsring und ließ George ganze 25 Minuten warten, bis sie die erlösende Antwort gab. Glücklicherweise kann das Paar nun darüber lachen, was auch am Humor von Amal liegt, den George über alles schätzt. "Amals Sinn für Humor ist das Beste in unserer Beziehung", lächelte er. "Es ist lustig, weil sie in ihrer Arbeit seriöse Dinge und seriöse Themen behandelt. Aber sie ist einer der lustigsten Menschen, die du jemals treffen wirst. Daher bin ich glücklich", schwärmte George Clooney über die Menschenrechtsanwältin.

Cover Media

— ANZEIGE —