George Clooney war kein Anbagger-Typ

George Clooney war kein Anbagger-Typ
George Clooney © Cover Media

George Clooney (54) wagte es früher nicht, Frauen anzusprechen, da er Angst vor Ablehnung hatte.

- Anzeige -

Er fürchtete einen Korb

Der Schauspieler ('Ocean's Eleven') gilt zwar weltweit als Frauenschwarm, hat aber anscheinend kein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. "Ich war noch nie der Typ Mann, der eine Frau in einer Bar anspricht oder sie zum Tanzen auffordert. Ich hatte immer viel zu viel Angst vor einem Korb ...", gab er im Interview mit dem Magazin 'MYWAY' zu.

Wie er seine Frau Amal Alamuddin (37) kennenlernte, ist nicht genau überliefert, auch nicht, wer von beiden den ersten Schritt wagte. Seit 2013 sind die Promis ein Paar, im September vergangenen Jahres gaben sie sich in Italien das Ja-Wort. "Ich wusste schnell, dass Amal die Richtige für mich ist. Sie ist so intelligent und lustig - ich liebe ihr Wesen", schwärmte der Hollywoodstar über die Anwältin. "Und immer, wenn ich sie im Gericht in ihrer Amtstracht sehe, bin ich superstolz."

Jetzt, da der "ewige Junggeselle" endlich sein großes Liebesglück gefunden hat, wartet die Welt gespannt auf Nachwuchs. Die Wartezeit könnte sich allerdings hinziehen. "Ich schätze, ich habe darüber nachgedacht, aber nicht wirklich. Das steht nicht besonders weit oben auf meiner Liste", erklärte George kürzlich in der TV-Show 'CBS: This Morning' zum Thema Kinder. "Ich werde das in letzter Zeit oft gefragt, weil ich geheiratet und einen Film mit Kindern gemacht habe."

Die Rede war dabei von 'A World Beyond'. Der Science-Fiction-Streifen mit George Clooney in der Hauptrolle kam Ende Mai in die Kinos, lief aber unter den Erwartungen der Produzenten: 202 Millionen Dollar spielte der Streifen weltweit ein, allerdings verschlang die Produktion auch stolze 190 Millionen Dollar. 

Cover Media

— ANZEIGE —