George Clooney: Sushi-Laden für Amal

George Clooney: Sushi-Laden für Amal
George Clooney © Cover Media

George Clooney (54) kaufte seiner Frau Amal (37) zum Hochzeitstag gleich ein ganzes Restaurant.

- Anzeige -

Cooles Hochzeitsgeschenk

Während andere bei dieser Gelegenheit schick essen gehen, machte der der Schauspieler ('Up in the Air') gleich Nägel mit Köpfen und präsentierte seiner Liebsten das Etablissement dazu. "Amal liebt das Asanebo Sushi Restaurant in der Nähe ihres Hauses in L. A.", steckte ein Insider dem britischen Magazin 'Now'. "Sie beschwerte sich immer, dass es in London nicht so gutes Sushi wie dort geben würde. Deshalb sprach George mit dem Besitzer und Koch Tetsuya Nakao darüber, ein Restaurant in London aufzumachen. Er möchte sicher gehen, dass Amal, wenn sie daheim in London ist, immer Zugang zu ihrem Lieblingsessen hat. Er gab nicht nur 300.000 Pfund [ca. 400.000 Euro] für die Miete und die Ausstattung aus, George wird auch für das Restaurant Werbung machen. Er weiß, dass es für Tetsuya, mit dem er befreundet ist, ein guter Deal ist. Sie glauben außerdem, dass es sich finanziell gut tragen wird."

George soll stets ein Wörtchen mitreden können, was in dem Laden angeboten wird und da dürfen bestimmte Speisen nicht fehlen. "Es wird alle Amals Lieblingsgerichte geben. Heilbut-Sashimi mit Trüffeln, Rosenkohl-Salat mit Venusmuscheln und einen Wrap mit Kabeljau und Salat. George besteht darauf, dass sie immer den besten Fisch haben werden."

Das Paar feierte den ersten Hochzeitstag in einem Restaurant in Los Angeles. Passend zur Papierhochzeit soll der Frauenschwarm seiner Angetrauten ein Papier überreicht haben: "George gab Amal die Dokumente für das Londoner Restaurant. Das Geschenk ist ein bisschen unorthodox, aber es ist perfekt für Amal. Sie liebt es!"

George Clooney weiß eben, dass wahre Liebe durch den Magen geht.

Cover Media

— ANZEIGE —