George Clooney: So reagiert er auf die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt

George Clooney: So reagierte er auf das Ende von Brangelina
George Clooney © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

"Eine traurige Geschichte"

George Clooney (55) erfuhr während eines Interviews, dass Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (41) sich scheiden lassen.

Der Hollywoodstar ('Money Monster') stand mit seinem Kollegen ('Inglourious Basterds') schon für zahlreiche Filme vor der Kamera, die beiden verbindet auch privat eine enge Freundschaft. Dennoch: Dass die Ehe von Brangelina am Ende ist, musste sich George von einem CNN-Reporter erzählen lassen.

"Was ist passiert?" fragte George sichtlich überrascht, als der Reporter ihn um einen Kommentar zum Ehe-Aus bat. Dann erklärte er sichtlicht aufgewühlt: "Das wusste ich nicht. Dann tut mir das sehr leid. Das ist eine traurige Geschichte und bedauernswert für eine Familie. Das ist eine bedauernswerte Geschichte über eine Familie. Es tut mir sehr leid, das zu hören. Das ist das erste Mal, das ich davon höre."


Liebes-Aus bei Pitt & Jolie: George Clooney tief betroffen
Liebes-Aus bei Pitt & Jolie: George Clooney tief betroffen Erste Reaktionen auf die Brangelina-Trennung 00:02:08
00:00 | 00:02:08

So überrascht wie George, der selbst seit zwei Jahren mit der Menschenrechtsanwältin Amal (38) verheiratet ist, dürften am Dienstag [20. September] wohl so einige gewesen sein, als die Nachricht der Trennung die Runde machte, schließlich galten Angelina und Brad als DAS Traumpaar Hollywoods. 2004 verliebten sie sich am Set ihres Films 'Mr. & Mrs. Smith', als Brad noch mit Jennifer Aniston (47, 'Friends') verheiratet war. Nachdem er sich von Jennifer trennte, machte er die Beziehung zu Angelina öffentlich. Doch erst 2014 wagte das Paar, das gemeinsam sechs Kinder großzieht, den Schritt vor den Traualtar. Zwei Jahre später entschied sich Angelina Jolie wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung einzureichen.  

"Ich bin sehr traurig darüber, aber am wichtigsten ist das Wohlergehen unserer Kinder", teilte Brad Pitt laut 'People' wenig später in einem Statement mit. Trost findet er nun ja vielleicht bei seinem guten Freund George Clooney. 

Cover Media

— ANZEIGE —